Vorlesen Schliessen
Inhalt

Was erledige ich wo?

Antrag auf Bestellung einer Steuerhilfsperson

Leistungsnummer 99102106061000

Ihr Hauptzollamt kann unter bestimmten Voraussetzungen eine Steuerhilfsperson bestellen, um hinsichtlich der Waren Ihres Unternehmens Tatsachen festzustellen, die zoll- oder verbrauchsteuerrechtlich erheblich sind.

Allgemeine Informationen

Das Hauptzollamt hat die Möglichkeit, Steuerhilfspersonen zu bestellen. Steuerhilfspersonen können zoll- oder verbrauchsteuerrechtliche Tatsachen feststellen., die als Grundlage im Besteuerungsverfahren dienen. 
Eine Steuerhilfsperson ermittelt für das Hauptzollamt zum Beispiel 

  • Art und Beschaffenheit einer Ware, dazu zählt
    • Menge, 
    • Gewicht oder 
    • Volumen einer Ware, 
  • überprüft die Unversehrtheit eines Zollverschlusses oder
  • beaufsichtigt die Vernichtung von Waren.

Eine Steuerhilfsperson kann jede natürliche Person sein, die sachkundig und zuverlässig im Sinne des Gesetzes ist. Sie darf zudem nicht selbst vom Ergebnis der Feststellung betroffen sein.

Eine Steuerhilfsperson kann eine Angestellte oder ein Angestellter Ihres Unternehmens beziehungsweise ein unabhängiger Dritter sein.

Online-Dienste

Verfahrensablauf

Die Beantragung der Bestellung einer Steuerhilfsperson kann formlos erfolgen:

Per Post oder Fax:

  • Öffnen Sie das Formular-Management-System (FMS) des Bundesministeriums der Finanzen.  
  • Nutzen Sie das Suchfeld und suchen Sie dort das entsprechende Formular. 
  • Laden Sie das Formular 3721 "Auskunftsbogen (Bestellung einer Steuerhilfsperson) " herunter und füllen Sie es aus.
  • Laden Sie das Formular 3722 "Personalbogen (Bestellung einer Steuerhilfsperson) " herunter und lassen Sie es durch die gewünschte Steuerhilfsperson ausfüllen.
  • Reichen Sie den formlosen Antrag bei dem zuständigen Hauptzollamt ein und fügen Sie die ausgefüllten Formulare bei.
  • Das Hauptzollamt prüft Ihr Anliegen und vereinbart bei Vorliegen aller Voraussetzungen einen Termin zur Vornahme der Bestellung. Die Bestellung findet in einem persönlichen Termin zur Niederschrift statt. 

Online:

  • Rufen Sie das Bürger- und Geschäftskundenportal des Zolls auf.
  • Melden Sie sich dort mit Ihren Zugangsdaten für ELSTER (Elektronische Steuererklärung) an. 
  • Wenn Sie noch kein ELSTER-Konto haben, müssen Sie sich dafür einmalig registrieren.
  • Füllen Sie das Formular aus und versenden Sie es elektronisch an das zuständige Hauptzollamt. 
  • Das Hauptzollamt prüft Ihr Anliegen und vereinbart bei Vorliegen aller Voraussetzungen einen Termin zur Vornahme der Bestellung. Die Bestellung findet in einem persönlichen Termin zur Niederschrift statt. 
     

Voraussetzungen

Die Steuerhilfsperson muss folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Sie ist eine natürliche Person.
  • Sie ist sachkundig und zuverlässig im Sinne des Gesetzes.
  • Sie ist vom Ergebnis der Feststellung nicht selbst betroffen.
     

Welche Unterlagen werden benötigt?

Erforderliche Unterlagen richten sich nach dem jeweiligen Einzelfall.

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen keine Kosten  an. 

Welche Fristen muss ich beachten?

Es gibt keine Frist. 

Bearbeitungsdauer

Die konkrete Bearbeitungsdauer ist abhängig von den Umständen des Einzelfalls und der Situation am jeweiligen Hauptzollamt. 

Rechtsgrundlage

Rechtsbehelf

Einspruch

Anträge / Formulare

Formulare vorhanden: Ja

Schriftform erforderlich: Nein

Formlose Antragsstellung möglich: Ja

Persönliches Erscheinen nötig: Ja

Online-Dienste vorhanden: Ja 

Was sollte ich noch wissen?

Es gibt folgende Hinweise:

Die zu bestellende Person muss sich gegebenenfalls gegenüber dem zuständigen Hauptzollamt ausweisen und Einsicht in ihr Führungszeugnis gewähren.

Quelle

Generalzolldirektion (GZD)


Weiterleitungsdienst: Deep-Link zum Ursprungsportal

Siehe auch