Informationen zur Coronavirus-Pandemie

Hilfsnavigation
Volltextsuche
 
Konzert der Gruppe Santiano auf dem europäischen folklore festival 2013
Seiteninhalt

Theater in der Stadt: "Paul Abraham - Operettenkönig von Berlin"

Hinweis

Die unten aufgeführten Angaben sind ohne Gewähr. Im Zusammenhang mit den Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus kann es sein, dass die Veranstaltung kurzfristig abgesagt oder verlegt worden ist.


Schauspiel von Dirk Heidicke mit Jörg Schüttauf, Susanne Bard und Jens-Uwe Günther
21.01.2022
20:00 Uhr bis 22:15 Uhr
Theatersaal an der Jacob-Lienau-Schule, Schulstraße 2
25,00 € - 31,00 €

Berlin, Wien, Paris, Casablanca, Havanna, New York– die Lebensstationen des Komponisten Paul Abraham lesen sich so exotisch wie die Schauplätze einer seiner Erfolgs-Operetten, mit denen er zu Beginn der 30er Jahre für Furore sorgte.

Doch das Leben des genialen Tonsetzers verlief nur bis zum Januar 1933 operettenhaft – mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten verwandelte es sich in eine Tragödie. Nicht nur darf er sein Theater nicht mehr betreten, er muss schließlich gar das Land verlassen und flüchtet in die USA. Eben noch bejubelt, verlässt ihn im Exil der Verstand und er lebt in psychiatrischer Obhut. Seine zahlreichen unveröffentlichten Werke, die er daheim seinem Freund Josef anvertraut hatte, verscherbelt dieser an reiche Deutsche, die sich ihren Namen über den Komponisten erkaufen. Abraham stirbt in Armut. Das Stück erinnert an einen großartigen Star der Operettenwelt, der von den Nazis verjagt und ins Vergessen gedrängt wurde. Mit vielen Melodien des Komponisten lässt Dirk Heidicke Paul Abraham wieder aufleben.

Eintrittskarten erhalten Sie ab 18. August 2021 nur beim KulturServiceim Neustädter Rathaus, Zimmer 10, Am Markt 1 (Telefon: 04561 619-321). Das Online-Ticketing steht vorerst nicht zur Verfügung.

Die Eintrittspreise liegen zwischen 25,00 und 31,00 Euro.


Veranstaltung exportieren

Bitte wählen Sie das gewünschte Dateiformat!
VCS (Outlook) »
ICS (Apple) »
iCal »