Vorlesen Schliessen
Inhalt

Die Idee

In der Europastadt Neustadt in Holstein wird seit vielen Jahren Kunst im öffentlichen Raum gefördert. Seit dem Jahr 2005 werden entlang des Neustädter Kunst-Kilometers Kunstwerke zeitgenössischer Künstler gezeigt, die durch öffentliche Mittel und privates Sponsoring finanziert wurden. Entlang des Neustädter Kunst-Kilometers entsteht ein permanenter Dialog zwischen Mensch, Skulptur und Landschaft.

Auf Grundlage des europäischen folklore festivals entstand die Idee, internationale Bildhauer nach Neustadt in Holstein einzuladen und im Rahmen eines Bildhauersymposiums die Idee der Völkerverständigung auch in diesem Rahmen in die kleine Hafenstadt zu integrieren. 2012 fand daraufhin  das erste Bildhauersymposium, die 1. Europäischen Skulpturen-Triennale in Neustadt in Holstein statt.

In diesem Sinn trifft die Gastfreundschaft der Stadt Neustadt in Holstein auf die Motivation der Gastkünstler, so dass am Ende alle Beteiligten mit Freude und Gewinn beglückt werden. Die Bildhauer verwenden ihren ganzen Ehrgeiz und ihr Geschick darauf, eine großartige Skulptur für Neustadt zu hinterlassen. Die Skulptur bleibt als steinernes Zeugnis, während die Bildhauer zu potentiellen zukünftigen Botschaftern für Neustadt werden.