Hilfsnavigation
Volltextsuche
 
Blick über den fast zugefrorenen Hafen auf die verschneite Altstadt an einem sonnigen Wintertag
Seiteninhalt

Schmück-mich-Bäume für die Innenstadt

Der Advent ist eine ganz besondere Zeit und es ist auch die Zeit für eine Stadt, sich zu schmücken und zu dekorieren.

Stadtmarketing und Nachhaltigkeitsmanagement schmücken die Innenstadt

Auch in diesem Jahr dürfen sich alle wieder über eine hübsch geschmückte Neustädter Innenstadt freuen, denn zusätzlich zur bestehenden Winterbeleuchtung sollen auch in diesem Jahr wieder Tannenbäume in die Innenstadt einziehen. Durch die Implementierung des Nachhaltigkeitsmanagements im Stadtmarketing ist es Stadtmarketing-Koordinatorin Andrea Brunhöber und Nachhaltigkeitsmanagerin Lina Koop ein Anliegen, beim Thema Tannenbäume nachhaltige Alternativen im Blick zu haben.

Öko-Tannen aus den Landesforsten Schleswig-Holstein

Durch einen Kontakt zu den Landesforsten Schleswig-Holsteins ergab sich nun die Möglichkeit in diesem Jahr Öko-Förstertannen für das Schmücken der Innenstadt zu bestellen. Diese Tannen zeichnen sich dadurch aus, dass sie aus einem FSC® C010535-zertifizierten Betrieb der Region stammen und keine weiten Strecken zurücklegen. Die Bäume werden nach streng ökologischen und sozialen Maßstäben von Hand aufgezogen und wachsen nachhaltig und naturnah. Die Nadelbäume werden frisch geschlagen und in einem Bio-Baumwollnetz angeliefert. Übrigens wurden die Landesforsten Schleswig-Holstein gerade mit dem EU-Bio-Zertifikat versehen, so dass die bestellten Nordmanntannen nun auch von einem Bio-zertifizierten Betrieb stammen.

Schmück-mich-Baum-Aktion

Bis zum 24.11. am Vormittag werden 140 Nordmanntannen in der Innenstadt aufgestellt. Die Standorte sind die Hochtorstraße, die Waschgrabenstraße, die Brückstraße, ein Teil der Königsstraße, die Kremper Straße und der Marktplatz. Das „Schmück-mich-Baum-Team“ lädt dazu ein, sich auch in diesem Jahr am gemeinsamen Schmücken zu beteiligen. Entweder mit eigenem ausgedienten Weihnachtsschmuck oder selbst Gebasteltem, z.B. Sternen. Rote Glitzersterne, Papier-Kugeln und der im Jahr 2020 gespendete Baum-Schmuck werden bei Bedarf – und solange der Vorrat reicht- vom Stadtmarketing ebenfalls zur Verfügung gestellt. Hierfür können sich Interessierte gerne bei Stadtmarketing-Koordinatorin Andrea Brunhöber unter 04561/ 619 510 und Nachhaltigkeitsmanagerin Lina Koop unter 04561/ 619 511 melden.

Standorte der Schmück-mich-Bäume und Schmück-Aktion am 24.11.

Im Prinzip können fast alle Bäume geschmückt werden, mit einer Ausnahme. Die Bäume in der Kremper Straße werden nämlich von der Werbegemeinschaft Kremper Straße selbst geschmückt, hier stehen also keine Schmück-mich-Bäume zur Verfügung. Alle anderen Tannen dagegen, ob in der Hochtorstraße, in der Brückstraße, in der Königstraße, rund um den Marktplatz oder in der Waschgrabenstraße können nach Herzenslust dekoriert und geschmückt werden. Das Schmück-mich-Baum-Team wird die Bäume jeweils mit einigen roten Sternen als Basis-Dekoration ausstatten. Natürlich ist es auch möglich, dem Schmück-mich-Team beim Basis-Schmücken mit den Glitzersternen zu helfen. Start der Schmück-mich-Aktion ist am Mittwoch, 24.11. um 14 Uhr ab dem Stadtmarketing-Büro in der Hochtorstraße 17. Interessierte können gerne dazu kommen. Ziel ist es, dass die Bäume bis zum ersten Advent am 28.11. fertig geschmückt sind.

Basteln von Tannenbaum-Schmuck

Am Samstag, 20.11. von 11 Uhr bis 12.30 Uhr und am Dienstag, 23.11. von 15 bis 16.30 Uhr werden Bastelaktionen vom eska-Kaufhaus in Kooperation mit dem Kinder und Jugend Netzwerk angeboten. Ziel ist es Tannenbaumschmuck für die „Schmück-mich-Bäume“ zu basteln. Das Bastelmaterial wird zur Verfügung gestellt und gebastelt werden Weihnachtssterne aus Metallfolie. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Bastelaktion findet statt in den ehemaligen Räumen der Sparkasse in der Passage Kremper Straße. Es gilt die allgemein gültige Landesverordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie (3 G, Stand 15.11.2021). Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Autor/in: Andrea Brunhöber