Informationen zur Coronavirus-Pandemie

Hilfsnavigation
Volltextsuche
 
Blick auf das Binnenwasser bei Sonnenuntergang. Der angrenzenden Fußweg und der hieran angrenzende Anlegesteg sind leicht mit Schnee bedeckt.
Seiteninhalt

Maskenpflicht für innerörtliche Bereiche und an Schulen

Ab Montag, 02.11.2020, gilt die neue Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Schleswig-Holstein. Sie legt die Regelungen fest, die in den kommenden vier Wochen gelten sollen. Danach gilt unter anderem: "In Fußgängerzonen, Haupteinkaufsbereichen und anderen innerörtlichen Bereichen, Straßen und Plätzen mit vergleichbarem Publikumsverkehr, in denen typischerweise das Abstandgebot nicht eingehalten werden kann, müssen Fußgängerinnen und Fußgänger eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen." Grundsätzlich gilt also die Faustformel: Bei Unterschreitung des Mindestabstandes, Alltagsmaske auf! Der Kreis Ostholstein legte zwischenzeitlich in einer Allgemeinverfügung die Orte fest, wo im Kreisgebiet die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung gilt. Für den Neustädter Stadtbereich ist dieses der aus der Anlage ersichtliche schraffierte Bereich Marktplatz, Am Markt und Kremper Straße in den Zeiträumen montags bis samstags, jeweils von 8:00 bis 19:00 Uhr.

Für Schülerinnen und Schüler gilt in der Zeit vom 1. bis zum 30. November 2020 eine erweiterte Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Die bisherigen Regelungen zur Maskenpflicht in Schulen auf Verkehrsflächen werden fortgeführt. Weiterhin gilt, befristet bis zum 30. November, für alle Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangsstufe 5 eine Maskenpflicht auch im Unterricht. Zusätzlich gilt in Landkreisen und kreisfreien Städten in Schleswig-Holstein ab einer Inzidenz von 50 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner in sieben Tagen eine Maskenpflicht im Unterricht auch für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 4. Die Maskenpflicht betrifft den Schulhof, die Mensa, schulische Veranstaltungen außerhalb des Schulgeländes sowie den Schulweg zwischen Bus- oder Bahnhaltestelle und Schule. Ebenso sind - wie bislang schon - die Veranstaltungen im Bereich der schulischen Ganztagsangebote einbezogen. Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur gibt auf seiner Internetseite die Kreise und kreisfreien Städte, in denen die 7-Tagesinzidenz überschritten wird und nicht sechs Tage in Folge unterhalb von 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner lag, bekannt und aktualisiert diese täglich um 9:00 Uhr.

Autor/in: Thomas Hopp, 02.11.2020 
Quelle: Städteverband Schleswig-Holstein, Kreis Ostholstein