Informationen zur Coronavirus-Pandemie

Hilfsnavigation
Volltextsuche
 
Blick auf das Neustädter Binnenwasser und den angrenzenden Radweg
Seiteninhalt

Maskenpflicht für innerörtliche Bereiche und an Schulen

Ab Montag, 02.11.2020, gilt die neue Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Schleswig-Holstein. Sie legt die Regelungen fest, die in den kommenden vier Wochen gelten sollen. Danach gilt unter anderem: "In Fußgängerzonen, Haupteinkaufsbereichen und anderen innerörtlichen Bereichen, Straßen und Plätzen mit vergleichbarem Publikumsverkehr, in denen typischerweise das Abstandgebot nicht eingehalten werden kann, müssen Fußgängerinnen und Fußgänger eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen." Grundsätzlich gilt also die Faustformel: Bei Unterschreitung des Mindestabstandes, Alltagsmaske auf! Der Kreis Ostholstein legte zwischenzeitlich in einer Allgemeinverfügung die Orte fest, wo im Kreisgebiet die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung gilt. Für den Neustädter Stadtbereich ist dieses der aus der Anlage ersichtliche schraffierte Bereich Marktplatz, Am Markt und Kremper Straße in den Zeiträumen montags bis samstags, jeweils von 8:00 bis 19:00 Uhr.

Für Schülerinnen und Schüler gilt in der Zeit vom 1. bis zum 30. November 2020 eine erweiterte Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Die bisherigen Regelungen zur Maskenpflicht in Schulen auf Verkehrsflächen werden fortgeführt. Weiterhin gilt, befristet bis zum 30. November, für alle Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangsstufe 5 eine Maskenpflicht auch im Unterricht. Zusätzlich gilt in Landkreisen und kreisfreien Städten in Schleswig-Holstein ab einer Inzidenz von 50 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner in sieben Tagen eine Maskenpflicht im Unterricht auch für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 4. Die Maskenpflicht betrifft den Schulhof, die Mensa, schulische Veranstaltungen außerhalb des Schulgeländes sowie den Schulweg zwischen Bus- oder Bahnhaltestelle und Schule. Ebenso sind - wie bislang schon - die Veranstaltungen im Bereich der schulischen Ganztagsangebote einbezogen. Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur gibt auf seiner Internetseite die Kreise und kreisfreien Städte, in denen die 7-Tagesinzidenz überschritten wird und nicht sechs Tage in Folge unterhalb von 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner lag, bekannt und aktualisiert diese täglich um 9:00 Uhr.

Autor/in: Thomas Hopp, 02.11.2020 
Quelle: Städteverband Schleswig-Holstein, Kreis Ostholstein