Informationen zur Coronavirus-Pandemie

Hilfsnavigation
Volltextsuche
 
Blick auf das Neustädter Binnenwasser und den angrenzenden Radweg
Seiteninhalt

Sitzung des Ausschusses für gesellschaftliche Angelegenheiten am 25.08.2020; Planungs-, Umwelt-, und Bauausschuss am 27.08.2020

Update 20.08.2020: Für den Planungs-, Umwelt- und Bauausschuss hat sich der Tagungsort vom Sitzungssaal des Rathauses auf die Aula der Jacob-Lienau-Gemeinschaftsschule geändert!

Eine öffentliche Sitzung des Ausschusses für gesellschaftliche Angelegenheiten findet am Dienstag, dem 25. August um 19.30 Uhr in der Aula der Jacob-Lienau-Schule, Schulstr. 2, statt. Es stehen u.a. die Berichte der Schulen und städtischen Kitas, der Bericht der Gleichstellungsbeauftragten, der Kulturbericht und der Feuerwehrbedarfsplan auf der Tagesordnung.

Am 27.08.2020 findet ab 18:30 Uhr in der Aula der Jacob-Lienau-Schule, Schulstraße 2, eine Sitzung des Planungs-, Umwelt-, und Bauausschusses statt. Im öffentlichen Teil der Sitzung wird der Satzungsbeschluss zur 1. Änderung des Bebauungsplans Nr. 55 (Am Kiebitzberg) und zur 1. Änderung des Bebauungsplans Nr. 85 (Erweiterung des Einzelhandelsstandortes am Rettiner Weg) sowie die Aufhebung des Aufstellungsbeschlusses zur 1. Änderung des B-Plan Nr. 90 (Nördlicher Lübscher Mühlenberg) vorberaten. Außerdem steht auf der Tagesordnung die Einhaltung von Festsetzungen privater Grünflächen, B-Plan Nr. 90.

Vor Eintritt in die Tagesordnungen können in einer Einwohnerfragestunde auch zu den einzelnen Tagesordnungspunkten Fragen gestellt und Vorschläge oder Anregungen unterbreitet werden. Weitere Informationen finden sich im Bürgerinformationssystem; die Tagesordnungen und öffentlichen Sitzungsunterlagen sind dort einsehbar.

Der Zugang zur Aula der der Jacob-Lienau-Schule ist vom Parkplatz in der Schulstraße aus barrierefrei. Besucherinnen und Besucher werden aus Gründen des Gesundheitsschutzes gebeten, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu verwenden und einen großzügigen Abstand zu anderen Teilnehmenden einzuhalten. Zudem werden die Daten von den Besucherinnen und Besuchern vor Einlass erhoben, um im Falle der nachträglichen Feststellung einer Erkrankung am Coronavirus etwaige Infektionsketten nachvollziehen zu können. Auf Grund der Abstandsregeln ist die Zahl der möglichen Besucherinnen und Besucher leider begrenzt. Wir bitten um Verständnis.

Autor/in: Sander Fenner, Barbara Helbach, 19.08.2020 
Quelle: Bürgerinformationssystem Neustadt in Holstein