Hilfsnavigation
Volltextsuche
 
Blick auf das Neustädter Binnenwasser und den angrenzenden Radweg
Seiteninhalt

Neues vom Neustädter Wochenmarkt

Das Stadtmarketing informiert zum Neustädter Wochenmarkt

Wochenmarkt in Corona-Zeiten

Peter Heuer ist leidenschaftlicher Marktmeister und für die Wochenmarkt-Händler*innen mit all ihren Belangen zuständig. Für die kleinen und großen Themen der Wochenmarkt-Händler*innen setzt sich der Marktmeister auch im Stadtmarketing-Arbeitskreis Wochenmarkt ein, den es seit dem Jahr 2009 gibt. Zusammen mit der Stadtmarketing-Koordinatorin Andrea Brunhöber, der Nachhaltigkeitsmanagerin Lina Koop und den Wochenmarkt-Händler*innen werden wochenmarktspezifische Fragestellungen bearbeitet und konkrete Maßnahmen entwickelt. Seit Mitte März ist nichts mehr wie es war, das gilt auch für den Neustädter Wochenmarkt. Der Wochenmarkt ist eine der wenigen Handelsformate, der trotz der Corona-Pandemie ohne Unterbrechung stattfinden durfte. Während am Anfang der Pandemie noch bestimmte Sortimente ausgeschlossen waren, durften nach und nach wieder alle Produktgruppen auf dem Markt präsentiert werden. Wichtig für den Marktmeister war es, das Abstandsgebot durchzusetzen. Hierfür wurden die Besuchergänge verbreitert und die Platzierungen einiger Händler*innen Corona Konform verändert. Was Peter Heuer am meisten freut, ist das gute Verständnis untereinander: „Die Wochenmarkthändler*innen haben gut mitgemacht und die Veränderungen mitgetragen. Weiterhin besonders im Blick hat die Stadt derzeit die geltenden Abstandsregelungen, denn auch wenn es auf den Wochenmärkten in Schleswig-Holstein keine Maskenpflicht wie in anderen Bundesländern gibt, gilt doch und vor allem auf dem Wochenmarkt die Abstandsregel von 1,50 m zu anderen Personen. Diese Regelung ist nicht immer leicht einzuhalten, denn mit Beginn der Sommerferien ist es auch auf dem Neustädter Wochenmarkt wieder voller geworden.

Bürgermeister und 1. Stadtrat freuen sich über das gute Miteinander auf dem Wochenmarkt

Bürgermeister Mirko Spieckermann, dem der Wochenmarkt ebenfalls sehr am Herzen liegt sagt: „Unser Wochenmarkt ist eine sehr wichtige Institution, denn hier kommen Menschen zusammen und das ist auch in Zeiten von Corona möglich- wenn auch nur auf Abstand. Wir wollen, dass unser schöner Wochenmarkt auch weiterhin ohne Probleme zweimal in der Woche stattfinden kann, und dass geht nur, wenn wir alle miteinander das Abstandsgebot einhalten. An dieser Stelle gilt mein besonderer Dank allen Wochenmarkt-Kund*innen, die diese Regeln beachten und den Wochenmarkt-Händler*innen in dieser schwierigen Zeit die Treue halten“.

Auch 1. Stadtrat Sebastian Schmidt freut sich über den gut besuchten Wochenmarkt und über die konstruktive Zusammenarbeit. Bei seinem Rundgang über den Neustädter Markt mit Marktmeister Peter Heuer konnte er sich im Gespräch mit ihm von dem guten Miteinander überzeugen.

Themenwochenmarkt "Herbst-Apfel fällt aus"

Stadtmarketingkoordinatorin Andrea Brunhöber teilt mit, dass der für Freitag, 25. September geplante Themenwochenmarkt „Herbst-Apfel“ Corona bedingt ausfallen muss. „Wir wollen keine zusätzlichen Frequenzen schaffen, die evtl. den Einsatz eines Ordnungsdienstes mit sich bringen würden. Wir konzentrieren uns am 25. September zwar thematisch auf das Thema „Apfel“, eine Verkostung und Live-Musik, wie es eigentlich für diesen Tag geplant war, wird es in diesem Jahr allerdings nicht geben“.

Autor/in: Andrea Brunhöber