Hilfsnavigation
 
Neustädter Seglerhafen mit Blick auf die Stadtkirche
Seiteninhalt

Bürgermeister Mirko Spieckermann bietet Sprechstunde im Strandkorb an

Neustadt in Holstein und Strandkörbe gehören unbedingt zusammen. Neben den rund 300 Strandkörben an den Stränden in Pelzerhaken und Rettin gab es bis vor einigen Jahren sogar eine Strandkorbmanufaktur in der ehemaligen Glücksklee-Fabrik, eine Tourist-Information in einem XXL-Strandkorb am Hafen und aktuell gibt es im Sommer die Veranstaltungsreihe „Musik im Strandkorb“. Neustadt in Holstein mit seinen beiden Ostseebädern Rettin und Pelzerhaken ist touristisch geprägt und immer wenn die Strandkörbe an den Strand gestellt werden weiß jeder, der hier wohnt: Jetzt beginnt die touristische Saison. Ein Strandkorb steht für Entspannung, bietet Schutz vor zu starker Sonneneinstrahlung, oft auch vor Wind und Regen und lädt dazu ein, es sich gemütlich zu machen. Bürgermeister Mirko Spieckermann, selbst ein waschechter Neustädter, hat sicher schon die eine oder andere Stunde in einem solchen Strandkorb verbracht und stellt jetzt ein völlig neues Strandkorb-Angebot vor.

Bürgermeister-Sprechstunde im Strandkorb

Ab sofort bietet Bürgermeister Mirko Spieckermann zu bestimmten Terminen seine Bürgermeister-Sprechstunde im Strandkorb an. Die Idee wurde zusammen mit dem Stadtmarketing entwickelt und es wurden zwei Termine im Frühling gefunden, an denen diese neue Sprechstunde im Strandkorb angeboten wird. Diejenigen, die mit Mirko Spieckermann ins Gespräch kommen wollen, brauchen daher nicht ins Rathaus zur Bürgermeister-Sprechstunde zu gehen (die in der Regel am ersten und dritten Dienstag um 15 Uhr im Rathaus stattfinden), sondern sie können einfach zur nächsten Sprechstunde im Strandkorb gehen. Premiere hat dieses Angebot während der Veranstaltung „Themenwochenmarkt Frühlingserwachen“ am Freitag, 26.04. in der Zeit von 10-12.30 Uhr auf dem Marktplatz. Der nächste Termin für die „Bürgermeister-Sprechstunde im Strandkorb“ findet dann während der Veranstaltung „Anbaden in Rettin“ am Strand von Rettin, am 1. Mai von 13 bis 15 Uhr statt. Diejenigen, die dieses Angebot annehmen wollen, können bequem im hafenheimat-Strandkorb Platz nehmen und mit „ihrem Bürgermeister“ in gemütlicher Atmosphäre ins Gespräch kommen. Mirko Spieckermann freut sich, dieses neue Angebot auszuprobieren und verrät: „Wenn es gut angenommen wird, ist eine Fortsetzung garantiert - erst einmal warten wir aber die Resonanz auf diese ersten beiden Termine ab“.

Autor/in: Andrea Brunhöber, 04.04.2019 
Quelle: Andrea Brunhöber