Hilfsnavigation
Volltextsuche
 
Leicht mit Schnee bedeckte Badebrücke im Neustädter Strandbad
© Annika Westen
Seiteninhalt

Theater in der Stadt präsentiert: »Classic, Jazz & Comedy« mit der Brass Band Berlin

Ihnen ist Klassik oft zu ernst? Und Comedy einfach zu banal? Dann sind Sie bei uns am Freitag, den 22. Februar 2019 genau richtig: Um 20 Uhr besucht uns im Theatersaal an der Jacob-Lienau-Schule die Brass Band Berlin mit ihrem Konzertprogramm „Classic, Jazz & Comedy“.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann sichern Sie sich noch heute mit nur einem Mausklick (Onlineticketshop), dem Griff zum Telefon (04561 619-321) oder in einer unserer Vorverkaufsstellen (siehe unten) Ihre „Fahrkarte“ zu ein paar schönen Stunden mit uns. Wir freuen uns auf Sie!

Für Kurzentschlossene ist die Abendkasse (Telefon 04561 40718-17) am Veranstaltungsabend ab 19 Uhr geöffnet. Die Eintrittspreise liegen zwischen 23 und 29 Euro.

Seien Sie dabei und freuen Sie sich mit uns zusammen auf eine Mischung aus Musik, Show und Slapstick im der Tradition der Swing-Orchester der 20-er bis 40-er Jahre des verausgegangenen Jahrhunderts!

Theater in der Stadt - denn live ist besser!

Hier finden Sie weitere Informationen:

Seit 1989 ist die Brass Band Berlin ein Garant für einen gelungenen und unterhaltsamen Konzertabend der Spitzenklasse.

Die zehn Top-Musiker um den Bandleader Thomas Hoffmann sind allesamt fantastische Solisten und ernten immer tosenden Beifall. Sie scheuen sich auch nicht, Wagner oder Bach zu verjazzen. Jeder einzelne zeigt sich am Abend als Perfektionist und Könner auf diversen Instrumenten, mal brav geblasen, mal quer oder gar auf zerteilter Posaune.

Das Konzert ist gespickt mit Gestik, Mimik und unerwarteten Gags. Was das pfiffige Ensemble bietet, kann eigentlich nicht beschrieben werden. Es entpuppt sich meist, als rasante Hochleistungs- Darbietung, voll bepackt mit Musik, Humor, und Kabarett.

Besonders der Bandleader und Gründer Thomas Hoffmann rast vom Xylophon zum Mikrofon, zurück für einen kurzen Gong oder Glockenschlag, nach vorne zum Erzählen eines Witzes, dann ist ein Schreckschuss fällig oder vielleicht ein quietschendes Entchen, die Heulhupe, Trillerpfeife oder was auch immer. Er zeigt sich als Spaßmacher und Percussionist in Variationen auf einem nicht enden wollenden Arsenal an Instrumenten. Da ist das knallrote Schweißtuch ein Muss.

In der „Leichten Kavallerie“ ertönt eine wiehernde Trompete und ein perfektes Klarinetten-Solo von Oliver Link. Es folgen Kompositionen von Henry Mancini, Count Basie, Benny Goodman und anderen – mitreißend, brillant, unvergleichlich.

Aus 21 Stunden Wagnermusik, werden 4 Minuten und 30 Sekunden packende, reizvolle und spannende „Bayreuther Festspiele“ im Swing-Stil mit bekannten Themen aus „Walküre, Tannhäuser, Siegfried, Parzival, der fliegende Holländer und Lohengrin“.

Quelle: Brass Band Berlin

Hier bekommen Sie noch Karten:

Telefon: 04561 619-321
Fax: 04561 619-1321
E-Mail schreiben
Zimmer: 10
Adresse exportieren
Gebäude: Haus des Gastes
Telefon: 04503 77941-84
Fax: 04503 77941-85
E-Mail schreiben
Webseite besuchen
Adresse exportieren
Telefon: 04503 7794-140
Mobil: 0162 4307502
Fax: 04503 7794-200
E-Mail schreiben
Webseite besuchen
Adresse exportieren
Autor/in: Sven Westen, 14.02.2019 
Quelle: KulturService