Hilfsnavigation
 
Belebter Strand und Ostsee von Pelzerhaken bei Sommerwetter zwischen grünen Bäumen und Sträuchern hindurch gesehen
Seiteninhalt

Theater in der Stadt präsentiert: »Als ob es regnen würde« mit Herbert Hermann vor ausverkauftem Haus

Am kommenden Freitag, den 2. November darf auch in dieser Woche ab 20 Uhr wieder viel im „Theater in der Stadt“ gelacht werden. Dann

  • führen wir die Komödie „Als ob es regnen würde“ von Sébastien Thiéry auf,
  • schauen unsere „Dauergäste“ Herbert Hermann nebst Lebensgefährtin Nora von Collande wieder bei uns vorbei,
  • geht es um Fluch und Segen eines plötzlichen Reichtums und
  • können unsere Gäste einen heiteren Abend im Theatersaal der Jacob-Lienau-Schule verbringen.

Die Veranstaltung ist bereits ausverkauft. „Theater in der Stadt“ hat aber noch mehr zu bieten als nur unsere „Dauergäste“. Bei Interesse werfen Sie doch einmal einen Blick in das Programmheft der laufenden Saison. Dieses finden Sie im Dokumentenbereich.

Inhalt

Ein ganz normales Ehepaar führt ein ganz normales Leben. Laurence ist Schuldirektorin, Bruno Anästhesist. Doch von einem Tag auf den anderen gerät ihre bisher heile Welt aus den Fugen. Der Grund: ein rätselhafter Geldsegen!

Wo kommt das Geld her? Und wem gehört es? Ist dieser plötzliche Reichtum eine Chance oder ein Fluch? Was hat der obskure Nachbar damit zu tun? Oder steckt die spanische Haushaltshilfe dahinter?

Wer ist für das immer größer werdende Chaos verantwortlich? Die Situation spitzt sich zu und gegenseitige Verdächtigungen bringen Bruno und Laurence nervlich an ihre Grenzen.

"Als ob es regnen würde" ist eine höchst amüsante, spannende und intelligente Komödie über das Geld und über die Gier.

Quelle: Komödie am Kurfürstendamm
Autor/in: Sven Westen, 29.10.2018 
Quelle: KulturService