Hilfsnavigation
 
Belebter Strand und Ostsee von Pelzerhaken bei Sommerwetter zwischen grünen Bäumen und Sträuchern hindurch gesehen
Seiteninhalt

Frauen und Männer bei der Arbeit: 3. Europäische Skulpturen-Triennale feierlich eröffnet

Skulpturen entstehen durch „Abtragen, Wegschleifen und Hämmern“, so der ehemalige schleswig-holsteinische Ministerpräsident Björn Engholm. Dieser eröffnete zusammen mit dem amtierenden Bürgermeister Friedrich-Karl Kasten und dem Kurator Dr. Jo Kley am Samstag die 3. Europäische Skulpturen-Triennale.

Die sechs internationalen Kunstschaffenden um Jo Kley hatten zu diesem Zeitpunkt bereits sichtbare Arbeit an ihren Findlingen geleistet. Über sie gab es während der Eröffnung viel Neues zu erfahren. So

  • ist die Niederländerin Karin van Ommeren erst fünf Tage vor Beginn für den erkrankten Japaner Asano Hirayuki hinzugestoßen,
  • sollten die Teilnehmenden ohne Konzept nach Neustadt kommen, um sich von der Stadt und ihrer Umgebung inspirieren zu lassen und
  • soll die junge Kanadierin Julie Glasphy ihren Kolleginnen und Kollegen assistieren, um von ihnen zu lernen und besser zu werden. Ob sie eine eigene Skulptur anfertigen wird, ist daher noch offen.

Wer sich selbst von den Fortschritten der Kunstschaffenden überzeugen will, hat noch bis zum 1. September täglich von 10 bis 18 Uhr die Gelegenheit dazu. In dieser Zeit haben das Freiflächen-Atelier und die Beachlounge auf der Hafenwestseite für alle Kunstinteressierten und Neugierigen geöffnet.

Autor/in: Sven Westen