Hilfsnavigation
Volltextsuche
 
Neustädter Seglerhafen mit Blick auf die Stadtkirche
Seiteninhalt

Theater in der Stadt präsentiert: »Sekt, Frack und Rock 'n' Roll« mit dem Trio »Bidla Buh«

Am 23. März 2018 ist das Trio „Bidla Buh“ um 20 Uhr mit dem Programm „Sekt, Frack und Rock ‘n‘ Roll“ im Theatersaal an der Jacob-Lienau-Schule zu Gast. Die drei hanseatischen Vollblutmusiker Hans Torge, Ole und Frederick präsentieren ein knallbuntes Potpourri aus musikalisch-komödiantischen Leckerbissen. So mutiert etwa das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker zum Kniebeugen-Fitnesstest auf drei Blasebälgen und Mozarts „Rondo alla Turca" schwingt sich auf Vibraphon, Tuba und Gipsy-Gitarre in atemberaubendem Tempo zu einem rasselnden Säbeltanz empor.

Eintrittskarten können Sie bei einer der untenstehenden Verkaufsstellen, per E-Mail an theater@neustadt-holstein.de oder online in unserem Ticketshop erwerben:

Karten online kaufen

Die Eintrittspreise liegen zwischen 23,00 und 29,00 €. Die Abendkasse (Telefon 04561 4071817) ist am 23.3.2018 ab 19 Uhr geöffnet.

Über das Programm

„Von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“ buhlen die drei ungleichen Künstler im Ghetto-Slang oder auf sächsisch um die Gunst der schönsten Dame aus der ersten Reihe und lassen einen heißblütigen Piazzolla-Tango in einem völlig neuen Gewand erscheinen. Ganz nebenbei wird dabei auch noch das Geheimnis der Herkunft des Gruppennamens „Bidla Buh“ gelüftet.

Die Show der drei Tausendsassas bewegt sich dabei stets abseits musikalischer Trampelpfade: überraschend, musikalisch virtuos und manchmal auch ein wenig skurril. Wenn sich nach einem musikalischen Wettstreit von acht Trompeten die Stars der deutschen Popmusik zum Stelldichein am Miniatur-Klavier treffen, wenn selbst eine trostlose Einkommenssteuererklärung hingebungsvoll besungen wird und bei der finalen Kaktus-Funk-Party Soul-Legende James Brown höchstpersönlich den Bruderzwist auf der Bühne beendet, dann ist das Musik-Comedy auf höchstem Niveau.

Über das Trio

Das Trio „Bidla Buh“ gibt es seit mehr als 16 Jahren. Namensgeberin war damals ein sarkastisches Lied des österreichischen Komponisten und Kabarettisten Georg Kreisler (1922 - 2011) über einen Frauenmörder. Kritiker bescheinigen ihm immer wieder, dass es nicht mangelndes Können durch Klamauk überspielt. Die Musiker sind ausgebildete Profis und beherrschen daher ihre Stimmen und Instrumente.

Über das "Theater in der Stadt"

Die Veranstaltungsreihe "Theater in der Stadt“ wurde 1974 ins Leben gerufen und wird seitdem vom KulturService der Stadt Neustadt in Holstein organisiert. Zwischen 9 und 12 Veranstaltungen werden pro Spielzeit angeboten. Die Spielzeit des "Theaters in der Stadt" beginnt im September und endet im April. In dem Theatersaal (Aula an der Jacob-Lienau-Schule) haben 444 Zuschauerinnen und Zuschauer Platz und ausreichend Parkplätze sind vorhanden. Die Aufführungen orientieren sich an dem Konzept des Theaters in der Stadt, das aus dem gelben Abo (Volkstheater), dem grünen Abo (Schauspiel) und dem roten Abo (Komödie) besteht. Im Mai beginnt der Abo-Verkauf und ab Juli sind die Karten für die Veranstaltungen auch im Einzelverkauf erhältlich. Die Preise liegen zwischen 16,00 € und 29,00 €. Bei der Buchung eines 3er-Tickets spart man pro Platz 4,00 € insgesamt also 12,00 €. Vor jeder Theaterveranstaltung gibt es eine Abendkasse eine Stunde vor der Veranstaltung. Ansprechpartnerin der Veranstaltungsreihe "Theater in der Stadt" ist Gabriele Nellies, die unter 04561 619-321 oder persönlich im Rathaus, Zimmer 10, erreichbar ist.

Kartenverkaufsstellen

Telefon: 04561 619-321
Fax: 04561 619-1321
Kontaktformular
E-Mail schreiben
Zimmer: 10
Adresse exportieren
Gebäude: Haus des Gastes
Telefon: 04503 77941-84
Fax: 04503 77941-85
Kontaktformular
E-Mail schreiben
Webseite besuchen
Adresse exportieren
Telefon: 04503 7794-140
Mobil: 0162 4307502
Fax: 04503 7794-200
Kontaktformular
E-Mail schreiben
Webseite besuchen
Adresse exportieren
Autor/in: Sven Westen, 17.03.2018 
Quelle: Kultur-Service