Diese Internetseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Durch ihre weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Hilfsnavigation
 
Sandwanderweg mit Strand und Promenade von Pelzerhaken in Sichtweite inmitten einer umrahmt einer grünen Wiese mit Wald auf der einen und der blauen Ostsee auf der anderen Seite
Seiteninhalt

Bekanntmachung über das Gemeindewahlergebnis in der Stadt Neustadt in Holstein

Der Gemeindewahlausschuss hat in seiner Sitzung am 31. Mai 2013 das folgende Ergebnis der am 26. Mai 2013 durchgeführten Gemeindewahl festgestellt:

In Neustadt in Holstein verteilen sich die 5.111 gültigen Stimmen wie folgt:

  • CDU: 1.844 Stimmen, 36,08 %
  • SPD : 1.363 Stimmen, 26,67 %
  • GRÜNE: 651 Stimmen, 12,74 %
  • FDP: 231 Stimmen, 4,52 %
  • BGN: 1.022 Stimmen, 20,00 %

Es wurden gewählt:

Unmittelbare Vertreter

  • Wahlkreis 1: Uwe Veldkamp (SPD)
  • Wahlkreis 2: Sebastian Schmidt (CDU)
  • Wahlkreis 3. Friedrich-Karl Kasten (CDU)
  • Wahlkreis 4: Volker Albers (CDU)
  • Wahlkreis 5: Thomas Hüttmann (CDU)
  • Wahlkreis 6: Norbert Kahl (SPD)
  • Wahlkreis 7: Günther Struck (CDU)
  • Wahlkreis 8: Volker Weber (SPD)
  • Wahlkreis 9: Heinrich-Anton Holtfester (CDU)
  • Wahlkreis 10: Harald Rukat (CDU)
  • Wahlkreis 11: Rolf Hansen (CDU)
  • Wahlkreis 12: Sönke Sela (CDU)
  • Wahlkreis 13: Katarina Clarus (CDU)
  • Wahlkreis 14: Boy Hoff (CDU)

Listenvertreter

  • Margit Giszas (SPD)
  • Beatrix Spiegel (SPD)
  • Erwin Wichelmann (SPD)
  • Hermann Greve (SPD)
  • Regina Frahm (SPD)
  • Dr. Michael Böckenhauer (GRÜNE)
  • Claudia Zimmler (GRÜNE)
  • Petra Scherer (GRÜNE)
  • Meike Böckenhauer (GRÜNE)
  • Werner Schmidt (FDP)
  • Dirk Brodowski (BGN)
  • Clemens Reichert (BGN)
  • Dirk Cremer (BGN)
  • Otto Stoehr (BGN)
  • Karl-Heinz Schumacher (BGN)
  • Hans Pohl (BGN)

Alle übrigen Angaben können bei der Gemeindewahlleiterin während der Dienstzeiten eingesehen werden. Gegen die Gültigkeit der Wahl kann jede beziehungsweise jeder Wahlberechtigte des Wahlgebiets sowie die Kommunalaufsichtsbehörde schriftlich oder zur Niederschrift innerhalb eines Monats nach der Bekanntmachung bei der Gemeindewahlleiterin Einspruch erheben.

Neustadt in Holstein, 31. Mai 2013

Stadt Neustadt in Holstein
Die Bürgermeisterin
als Gemeindewahlleiterin

Dr. Tordis Batscheider