Hilfsnavigation
 
Zeichnung mit fünf Strichmäänchen. Diese sitzen um einen runden Tisch. Die Leitung hat ein Strichm&amul;nnchen in der Mitte, welches eine Brille auf der Nase und einen Laptop vor sich stehen hat. Die anderen Strichmännchen haben lediglich ein Stück Papier und einen Stift vor sich liegen oder in Benutzung.
Seiteninhalt

Vorlage - VO/1804/17  

Betreff: Nachverdichtung "Kreienredder - Rackersberg",
hier: Anfrage bei Baugenossenschaft und Eigentümern über B-Plan-Aufstellung
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorlage öffentlich
Federführend:32 Abteilung für Planen, Bauen, Umwelt Bearbeiter/-in: Rieger, Conrad
Beratungsfolge:
Bau- und Planungsausschuss Entscheidung
19.09.2017 
öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Bau- und Planungsausschusses ungeändert beschlossen   

Sachverhalt:

Bereits vor über 10 Jahren wurden Überlegungen zu baulichen Verdichtungsmöglichkeiten im Innenbereich angestellt. In einem Fall (Nordring / Am Raupahl) führte die Änderung eines Bebauungsplanes (1. Änd. B-Plan 35) zu vermehrtem Baurecht „in zweiter Reihe“, das auch bereits großenteils ausgenutzt wurde. In einem anderen Fall (Kremper Weg Binnenwasserseite) lehnte eine deutliche Mehrheit der Eigentümer eine Nachverdichtung ab. In einem weiteren Fall (Kreuzweg / Henningsoll) scheiterte die Verdichtung an den nicht ausreichend dimensionierten Entwässerungskanälen.

 

Ein weiteres Gebiet, das für eine bauliche Verdichtung geeignet ist, ist eine Fläche zwischen den Straßen Kreienredder und Rackersberg. Da etwa die Hälfte der in dem Gebiet liegenden Grundstücke zum Eigentum einer Neustädter Baugenossenschaft gehört, sollte diese zuvor gefragt werden, ob Interesse an einer Nachverdichtung besteht. Bei möglichem Interesse sollten zudem vor einem Aufstellungsbeschluss für einen Bebauungsplan bei den übrigen Eigentümern ein Meinungsbild abgefragt werden. Vorher sollten diese über die Voraussetzungen und Folgen (z.B. Erschließungsmöglichkeiten, mögliche B-Plan-Festsetzungen, Kosten usw.) informiert werden.

 

Bebauungs- und Erschließungsmöglichkeiten werden seitens der Verwaltung in der Sitzung des Bau- und Planungsausschusses vorgestellt


Beschlussvorschlag:

Der Ausschuss für Bau- und Planungsangelegenheiten bittet die Verwaltung, die Eigentümer der in der Anlage dargestellten Grundstücke über die mögliche Aufstellung eines Bebauungsplanes zu informieren, ein Meinungsbild abzufragen und dieses dem Ausschuss vorzulegen.


Finanzielle Auswirkungen:

Finanzielle Auswirkungen:

Ja: 

Nein: X

 

Gesamtausgaben:

Folgekosten:

Mittel stehen zur Verfügung:

ja:

Bei Haushaltsstelle:

 

nein:

Deckungsvorschlag:

Bemerkungen:

 

 


Anlage/n:

Lageplan mit Darstellung des Gebietes, dessen Eigentümer befragt werden sollen

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Lageplan mit Darstellung des Gebietes, dessen Eigentümer befragt werden sollen (268 KB)