Hilfsnavigation
 
Zeichnung mit fünf Strichmäänchen. Diese sitzen um einen runden Tisch. Die Leitung hat ein Strichm&amul;nnchen in der Mitte, welches eine Brille auf der Nase und einen Laptop vor sich stehen hat. Die anderen Strichmännchen haben lediglich ein Stück Papier und einen Stift vor sich liegen oder in Benutzung.
Seiteninhalt

Vorlage - VO/1631/16  

Betreff: Kalkulation Straßenreinigungsgebühr 2017
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorlage öffentlich
Federführend:122 Abteilung Steuern Bearbeiter/-in: Wegner, Dorina
Beratungsfolge:
Hauptausschuss Zur Kenntnis
16.11.2016 
öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Hauptausschusses ungeändert beschlossen   

Sachverhalt:

Die umlegungsfähigen (abwälzbaren) Kosten der kostenrechnenden Einrichtung „Straßenreinigung“ sind aus Gebühren zu finanzieren.

 

Seit 2015 werden pro lfd. Straßenfrontmeter 1,80 € Straßenreinigungsgebühr erhoben.

Die diesjährige Gebührenbedarfsberechnung (siehe Anlage) ergab einen Gebührensatz von 1,82 €. Der Gebührensatz kann auf Grund des milden Winters beibehalten werden.

 

Es wird vorgeschlagen, den Gebührensatz zu belassen.

 

Im kommenden Jahr entstehende Über- oder Unterdeckungen werden bei der Kalkulation der Gebühr für das Jahr 2019 einfließen..


Beschlussvorschlag:

Der Hauptausschuss billigt die Gebührenbedarfsberechnung für 2017.


Finanzielle Auswirkungen:

Finanzielle Auswirkungen:

Ja: 

Nein:

 

Gesamtausgaben:

Folgekosten:

Mittel stehen zur Verfügung:

ja:

Bei Haushaltsstelle:

 

nein:

Deckungsvorschlag:

Bemerkungen:

 

 


Anlage/n:

Gebührenbedarfsberechnung

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Kalkulation 2017 (385 KB)