Hilfsnavigation
 
Zeichnung mit fünf Strichmäänchen. Diese sitzen um einen runden Tisch. Die Leitung hat ein Strichm&amul;nnchen in der Mitte, welches eine Brille auf der Nase und einen Laptop vor sich stehen hat. Die anderen Strichmännchen haben lediglich ein Stück Papier und einen Stift vor sich liegen oder in Benutzung.
Seiteninhalt

Vorlage - VO/1349/15  

Betreff: Jahresabschluss Stadtwerke 2014
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorlage öffentlich
Bericht StvV:Vors. Stadtwerkeausschuss Herr StruckBezüglich:
VO/1337/15
Federführend:4 Stadtwerke Neustadt in Holstein Beteiligt:12 Abteilung Finanzen und Grundstücksangelegenheiten
Bearbeiter/-in: Grell, Sabine   
Beratungsfolge:
Stadtverordnetenversammlung der Stadt Neustadt in Holstein Entscheidung
02.07.2015 
öffentliche/nichtöffentliche Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Neustadt in Holstein geändert beschlossen   

Im Vergleich mit dem Wirtschaftsplan ergeben sich folgende wesentliche Änderungen:

Sachverhalt:

Im Vergleich mit dem Wirtschaftsplan ergeben sich folgende wesentliche Änderungen:

 

Die Umsatzerlöse waren um 1.444.000 EURO höher, die sonstigen betrieblichen Erträge um 634.000 EURO geringer, die Aufwendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe um 345.000 EURO niedriger, die Aufwendungen für bezogene Leistungen um 463.000 EURO höher und die sonstigen betrieblichen Aufwendungen um 962.000 EURO höher als geplant. Die Steuern vom Einkommen und Ertrag waren um 87.000 EURO geringer. 

 

Das Gemeindeprüfungsamt empfiehlt die Festlegung einer festen Quote bei der Ergebnisverwendung für die Auszahlung und für die Rücklagenzuführung zur Verbesserung der Eigenkapitalausstattung. Damit entsteht ein gleich gerichtetes Interesse von Stadtwerken und Stadt an der wirtschaftlichen Entwicklung des Unternehmens. Weitere Vorteile sind die Berücksichtigung der Quotenregelung bereits bei der Wirtschaftsplanung und bei der Erstellung der zukünftigen Jahresabschlüsse.

 

1

Beschlussvorschlag:

1. Die Bilanz der Stadtwerke zum 31.12.2014 wird in Aktiva und Passiva auf          48.190.099,46 EURO festgestellt.

 

2. Die Gewinn- und Verlustrechnung für das Wirtschaftsjahr 2014 wird im Ertrag auf 24.959.838,43 EURO, im Aufwand auf 24.600.667,68 EURO und damit ein Gewinn von 359.170,75 EURO festgestellt.

 

3. Vom Jahresgewinn von 359.170,75 EURO werden entsprechend des Vorschlages des Gemeindeprüfungsamtes 60 % des Jahresergebnisses in Höhe von 215.502,45 EURO an die Stadt Neustadt in Holstein ausgezahlt und der Rest der allgemeinen Rücklage zugeführt. Die Auszahlung an die Stadt erfolgt am 15.07.2015.

 

4. Der Werkleitung wird für das Jahr 2014 Entlastung erteilt.

 

5. Die Stadtwerke Neustadt in Holstein werden auch in den Folgejahren entsprechend des Vorschlages des Gemeindeprüfungsamtes 60% des Jahresergebnisses an die Stadt Neustadt in Holstein abführen. 

Finanzielle Auswirkungen:

Finanzielle Auswirkungen:

Finanzielle Auswirkungen:

 Ja:  X

 Nein:

 

Gesamtausgaben:

 

Folgekosten:

 

Mittel stehen zur Verfügung:

 ja:

Bei Haushaltsstelle:

 

 nein:

Deckungsvorschlag:

Bemerkungen:

 

 

1

Anlage/n:

1

Stammbaum:
VO/1337/15   Jahresabschluss 2014   4 Stadtwerke Neustadt in Holstein   Vorlage öffentlich
VO/1349/15   Jahresabschluss Stadtwerke 2014   4 Stadtwerke Neustadt in Holstein   Vorlage öffentlich