Hilfsnavigation
 
Zeichnung mit fünf Strichmäänchen. Diese sitzen um einen runden Tisch. Die Leitung hat ein Strichm&amul;nnchen in der Mitte, welches eine Brille auf der Nase und einen Laptop vor sich stehen hat. Die anderen Strichmännchen haben lediglich ein Stück Papier und einen Stift vor sich liegen oder in Benutzung.
Seiteninhalt

Vorlage - VO/1323/15  

Betreff: Fortführung des Projektes "Jugendcoach"
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorlage öffentlich
Bericht StvV:Bürgermeisterin Frau Dr. Batscheider
Federführend:2 Amt für gesellschaftliche Angelegenheiten Bearbeiter/-in: Raloff, Klaas
Beratungsfolge:
Ausschuss für gesellschaftliche Angelegenheiten Vorberatung
26.05.2015 
öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für gesellschaftliche Angelegenheiten geändert beschlossen   
Stadtverordnetenversammlung der Stadt Neustadt in Holstein Entscheidung
02.07.2015 
öffentliche/nichtöffentliche Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Neustadt in Holstein geändert beschlossen   

Der „Jungendcoach“ wurde 1

Sachverhalt:

Der „Jungendcoach“ wurde 1.9.2013 für die Dauer von zwei Jahren eingeführt. Anstellungsträger ist das Kinder- und Jugendnetzwerk e.V. Die Finanzierung des Projektes erfolgte durch den Kreis Ostholstein (9.000 € für zwei Jahre), die Gemeinde Grömitz (6.000 € für zwei Jahre) und die Stadt Neustadt in Holstein (10.000 € für zwei Jahre). Das Mitarbeitervolumen beträgt insgesamt 25 Wochenstunden, von denen 10 Stunden in Grömitz und 15 Stunden in Neustadt geleistet werden.

 

Die Aufgabe des Jugendcoaches ist es Probleme von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in ihrer persönlichen, sozialen oder schulischen Entwicklung zu erkennen, fachübergreifende Hilfsangebote zu erarbeiten und Voraussetzungen für die Wiedereingliederung in die „soziale Gemeinschaft“ zu schaffen.

 

Die Projektfinanzierung endet vereinbarungsgemäß am 31.8.2015.

 

Zur Fortführung des Projektes wurde Gespräche mit den Partnern Kreis Ostholstein und der Gemeinde Grömitz geführt. Bei der Aufstellung des Haushalts 2015 wurde vorbeugend von einer Finanzierung bis Jahresende 2015 ausgegangen. Die Mittel sind insofern eingeplant. Dennoch ist natürlich die grundsätzliche Fortführung des Projektes politisch zu beschließen.

 

Der Kreis ist bereit, sein Engagement für zwei weitere Jahre fortzuführen. Er knüpft dies an die Bedingung, dass der Nutzen des Projekts Anfang 2016 von einem unabhängigen Institut evaluiert wird. Die Kosten der Evaluation betragen ca. 8.000 €, die zu 2/ 3 vom Kreis getragen werden. Die Stadt Neustadt in Holstein müsste einen Anteil von ca. 1.700 € tragen. Das Ergebnis der Evaluation wäre dann die Beratungsgrundlage für eine Verlängerung des Projektes nach dem 31.8.2017. Der jährlich Anteil der Stadt Neustadt in Holstein würde auf ca. 11.000 € steigen.

 

Der zuständige Ausschuss der Gemeinde Grömitz hat sich, vorbehaltlich einer Zuschussgewährung durch den Kreis Ostholstein einer Beteiligung der Stadt Neustadt in Holstein, bereits für eine zweijährige Verlängerung des Projektes ausgesprochen.

 

Der Ausschuss wird um Beratung gebeten, ob einer zweijährigen Fortführung des Jugendcoaches bis zum 31.8.2017 unter finanzieller Beteiligung an einer Evaluation zugestimmt werden soll.

 

Der Ausschuss wird um Beratung gebeten

Beschlussvorschlag:

Der Ausschuss wird um Beratung gebeten.

 

Finanzielle Auswirkungen:

Finanzielle Auswirkungen:

Finanzielle Auswirkungen:

 Ja:  x

 Nein:

 

Gesamtausgaben:

 € 23.700

Folgekosten:

 

Mittel stehen zur Verfügung:

 ja:

Bei Haushaltsstelle:

 

 nein: X

Deckungsvorschlag:

Bemerkungen:

Mittel bis 31.12.2015 stehen zur Verfügung

 

keine

Anlage/n:

keine