Hilfsnavigation
 
Zeichnung mit fünf Strichmäänchen. Diese sitzen um einen runden Tisch. Die Leitung hat ein Strichm&amul;nnchen in der Mitte, welches eine Brille auf der Nase und einen Laptop vor sich stehen hat. Die anderen Strichmännchen haben lediglich ein Stück Papier und einen Stift vor sich liegen oder in Benutzung.
Seiteninhalt

Auszug - Anfragen und Verschiedenes  

gemeinsame öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Bau- und Planungsausschusses, des Ausschusses für Tourismus- und Kulturangelegenheiten und des Umwelt- und Verkehrsausschusses
TOP: Ö 6
Gremium: Bau- und Planungsausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 07.03.2013 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 22:28 Anlass: Sitzung
Raum: Neuer Sitzungssaal des Rathauses
Ort: Am Markt 1, 23730 Neustadt in Holstein

Bericht:

 

Herr Reichert bemängelt, dass die Fragebögen zum „Zukunftskonzept Daseinsvorsorge“ schwierig auszufüllen seien und dass Erläuterungen fehlen.

 

Herr Brodowski antwortet, dass dieses Thema auch im Hauptausschuss behandelt werde.

 

Herr Tychsen erklärt, dass der Fragebogen nicht in allen Haushalten angekommen sei.

 

Frau Weise erklärt, dass der Fragebogen durch die Verteilung im Reporter sehr viele Haushalte erreicht habe. Allerdings sei er schwer verständlich, daher sei eine Pressemitteilung geplant, in der auf einen Beratungstermin hingewiesen werde; die Bürger hätten bis zum 30.03.2013 Zeit, den Fragebogen zurückzugeben.

 

 

Herr Dalke fragt nach den Baumfällungen im Bereich der Strandsauna.

 

Frau Weise antwortet, dass für die geplante Kailua Lodge Pappeln gefällt worden seien, die im Bebauungsplan Nr. 61 als nicht erhaltenswürdig eingestuft worden seien. Auch im Bereich der Strandsauna seien Bäume aus Altersgründen gefällt worden.

 

Herr Krohn fragt nach den Planungen im Bereich des Seebrückenvorplatzes und des ehemaligen Landschulheimes des Landkreises Göttingen.

 

Frau Weise antwortet, dass im Bereich des Seebrückenvorplatzes demnächst mit dem Abbruch der vorhandenen Gebäude zu rechnen sei. Für den B-Plan Nr. 74 sei in der letzten Stadtverordnetenversammlung der Entwurfs- und Auslegungsbeschluss gefasst worden, dieser Plan werde demnächst öffentlich ausliegen.

 

Herr Rausch fragt in Anbetracht der geplanten Erweiterung des Einzelhandelsstandortes Famila/Aldi nach der Möglichkeit einer Zufahrt nördlich des Autohauses Lange.

 

Frau Weise antwortet, dass die geplante Erweiterung des Einzelhandelsstandortes aus dem Geltungsbereich des B-Planes Nr. 83 herausgenommen wurde, da deren Zulässigkeit zunächst in einer standortbezogenen Verträglichkeitsuntersuchung geprüft werden solle. Eine Zufahrt vom Ostring aus sei aber bereits im Zuge der Planungen des B-Planes Nr. 83 als nicht sinnvoll erkannt worden, dieses Thema sei vom Tisch.