Hilfsnavigation
 
Zeichnung mit fünf Strichmäänchen. Diese sitzen um einen runden Tisch. Die Leitung hat ein Strichm&amul;nnchen in der Mitte, welches eine Brille auf der Nase und einen Laptop vor sich stehen hat. Die anderen Strichmännchen haben lediglich ein Stück Papier und einen Stift vor sich liegen oder in Benutzung.
Seiteninhalt

Auszug - Corona-Pandemie  

öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Hauptausschusses
TOP: Ö 10.1
Gremium: Hauptausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Mi, 19.08.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 19:09 Anlass: Sitzung
Raum: Neuer Sitzungssaal des Rathauses
Ort: Am Markt 1, 23730 Neustadt in Holstein

Bürgermeister Spieckermann informiert umfänglich über die Situationsverläufe seit Anfang der Sommerferien, die sich in den Bereichen Strand, Wochenmarkt, Theater-Veranstaltungen mit Anlauf des Kartenverkaufs und Gremien-Sitzungen darstellen.

 

Der Hauptausschuss kritisiert mehrheitlich, dass der unter Berücksichtigung der einzuhaltenden Abstände umgestuhlte Sitzungssaal zusammen mit dem Fraktionszimmer als Tagungsort für einige Ausschüsse vorgesehen wurde. Bürgervorsteher, Fraktionsvorsitzenden und Stadtverordneten, die nicht Mitglieder des Ausschusses seien, werde in dieser Form durch Verweisung in den Besucherraum keine Möglichkeit gegeben, an der Tischrunde teilzunehmen; dem Abstimmungsbedarf könne so nicht nachgekommen werden. Aufgrund des durch die zur Belüftung geöffneten Fenster dringenden Lärms könne akustisch den Vorträgen nicht gefolgt werden. Nach ausgiebiger Diskussion sagt die Verwaltung zu, die Aula als ausschließlichen Tagungsort vorzusehen und in Einzelprüfung Terminüberschneidungen in der Aulanutzung zu klären. Der bereits eingeladene Planungs-, Umwelt- und Bauausschuss werde hierzu gesondert informiert.

 

Ferner werden die unterschiedlichen Meinungen zum Strandticker und Ampelsystem der TALB ausgetauscht. Auf Nachfrage erläutert Bürgermeister Spieckermann, dass die Meldung für Neustadt in Holstein mit seinen Ortsteilen durch die Leitung des Amtes für gesellschaftliche Angelegenheiten nach erfolgter Rücksprache mit Außendienst, Strandaufsicht, Sicherheitsdienst und Tourismus-Service an die TALB zur Einspielung der Ampelphasen erfolge.

 

Die Anwesenden debattieren ausgiebig das Verhalten der Strandbesucher, das hieraus resultierende Problem des Müllaufkommens sowie das Falschparken in den Zuwegungen zum Strandbereich und die Möglichkeiten, hierauf einzuwirken.

 

 

 

C:\Programme\Microsoft Office\Office\Normal.dot

Seite 1