Hilfsnavigation
 
Zeichnung mit fünf Strichmäänchen. Diese sitzen um einen runden Tisch. Die Leitung hat ein Strichm&amul;nnchen in der Mitte, welches eine Brille auf der Nase und einen Laptop vor sich stehen hat. Die anderen Strichmännchen haben lediglich ein Stück Papier und einen Stift vor sich liegen oder in Benutzung.
Seiteninhalt

Auszug - Regelbericht Kultur 2018  

öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für gesellschaftliche Angelegenheiten
TOP: Ö 9
Gremium: Ausschuss für gesellschaftliche Angelegenheiten Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 17.09.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 21:30 Anlass: Sitzung
Raum: Neuer Sitzungssaal des Rathauses
Ort: Am Markt 1, 23730 Neustadt in Holstein
VO/2281/19 Regelbericht Kultur 2018
     
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorlage öffentlich
Federführend:5 Tourismus-Service Beteiligt:2 Amt für gesellschaftliche Angelegenheiten
Bearbeiter/-in: Heß, Vera   

 

Frau Heß geht auf den vorliegenden Regelbericht Kultur 2018 ein, der die Jahresberichte der kulturellen Einrichtungen umfasst, die durch die Stadt Neustadt in Holstein betrieben werden. Frau Heß berichtet, dass der Kulturservice in der Spielzeit 2018/2019 bei insgesamt 12 Gastspielen eine Gesamtauslastung von 89 % aufwies. Die Spielzeit 2018/2019 wurde jedoch mit einem negativen Ergebnis beendet. Dieses lag u.a. daran, dass die Spielzeit wieder über 7 Monate lief, so dass die Werbungskosten aufgrund von einer höheren Anzahl von Anzeigen gestiegen sind. Auch sind die Kosten für die Stücke (Honorar, Tantiemen etc.) gestiegen, ebenso die Kosten für die GEMA, die in den vergangenen Jahren ihre Gebührenordnung umgestellt hat.

Weiterhin teilt sie mit, dass bei der „Neustädter Kulturmatinee“ die insgesamt 7 Sonntagsmatineen von durchschnittlich 126 Bürgerinnen und Bürgern besucht wurden. Mit dieser Zahl konnte das hohe Niveau der letzten Jahre gehalten werden.

 

Stadtbücherei

 

Frau Heß berichtet, dass der digitale Wandel eine zunehmende Vielfalt des Medienangebotes von kommerziellen Anbietern und deren kostengünstige Nutzung auf heimischen oder mobilen elektronischen Geräten erzeugt. Diese Entwicklung führt weiterhin in den öffentlichen Bibliotheken dazu, dass die Entleihungen von Medien aus den physischen Beständen, insbesondere in den Bereichen der Musik- und Filmmedien zurückgehen. Auch in der Stadtbücherei Neustadt in Holstein ist dieser Trend feststellbar. Mit der Einführung der „Onleihe zwischen den Meeren“ erfolgte vor einigen Jahren bereits ein erster Schritt zur Anpassung des Medienangebots in Richtung eMedien. Die Ausleihzahlen bei den eMedien sind im laufenden Berichtsjahr erneut angestiegen, erreichen aber nicht das Niveau, auf dem die physischen Entleihungen zurückgegegangen sind. Abschließend teilt Frau Heß mit, dass sich im Berichtsjahr 2018  487 Personen neu angemeldet haben.

 

zeiTTor

 

Frau Heß teilt mit, dass im Jahr 2018 im Vergleich zum Vorjahr ein Besucherrückgang zu verzeichnen ist. Dieses lag daran, dass auf den verregneten Sommer 2017, der sehr gute Gästezahlen für die Museen im Land zur Folge hatte, ein Sommer 2018 mit extrem gutem Strandwetter folgte, der nur wenige Gäste in die Museen lockte. Somit weist das ZeiTTor im gesamten letzten Jahr ein Minus auf. Weiterhin berichtet Frau Heß, dass vom 09. Juli bis 31. August 2018 erstmals eine Gästebefragung durchgeführt wurde. Ziel war zu erfahren, wie das museale Angebot wahrgenommen und bewertet wird, um sowohl dieses als auch das Marketing entsprechend zielgruppengerecht zu optimieren. Der Erhebungszeitraum während der Sommerferien wurde bewusst gewählt, um gezielt Feriengäste zu befragen. Die Gästebefragung zeigte, dass das museumspädagogisch ausgerichtete Vermittlungskonzept des zeiTTors erfolgreich ist. Es werden sowolhl die gewünschten Zielgruppen angesprochen als auch die Erwartungen als

Familien- bzw. Mitmachmuseum mit kulturtouristischer Funktion erfüllt. Außerdem werden die Eintrittspreise als fair angesehen, niemand empfand sie als zu hoch. Folglich kann über eine moderate Preiserhöhung nachgedacht werden, ohne eine prägnant negative Reaktion der Gäste befürchten zu müssen. Abschließend führt Frau Heß aus, dass der Umzug des Magazins in den Räumen der AMEOS beendet ist.

 

Museum Cap Arcona

 

Frau Heß berichtet, dass wie in den Jahren zuvor die üblichen Schwerpunkte der Arbeit 2018 neben den Vorbereitungen zu den besonderen Gedenktagen, wie dem 73. Jahrestag des Cap Arcona-Gedenkens am 03. Mai 2018 und dem Volkstrauertag, die Bearbeitung von Cap Arcona-Angelegenheiten mit starken untrennbaren Überschneidungen zu Fragen der Stadtgeschichte und der Archivarbeit. Weiterhin führt sie aus, dass in Kürze ein Gespräch mit Vertretern der Bürgerstiftung Schleswig-Holsteiner Gedenkstätten, Herrn Bürgermeister Spieckermann und dem Landtagspräsidenten des Landes Schleswig-Holstein stattfinden wird. In dem Gespräch soll u.a. das Thema „Neugestaltung bzw. landesübergreifendes Konzept für die Gedenkstätten“ behandelt sowie offene Fragen geklärt werden.

 

 

C:\Programme\Microsoft Office\Office\Normal.dot

Seite 1


  

Der Regelbericht Kultur für das Jahr 2018 wird zur Kenntnis genommen.

 

C:\Programme\Microsoft Office\Office\Normal.dot

Seite 1


 

 

 

C:\Programme\Microsoft Office\Office\Normal.dot

Seite 1