Hilfsnavigation
 
Zeichnung mit fünf Strichmäänchen. Diese sitzen um einen runden Tisch. Die Leitung hat ein Strichm&amul;nnchen in der Mitte, welches eine Brille auf der Nase und einen Laptop vor sich stehen hat. Die anderen Strichmännchen haben lediglich ein Stück Papier und einen Stift vor sich liegen oder in Benutzung.
Seiteninhalt

Auszug - Ausbau der Kita-Betreuung, hier provisorisch Einrichtung von Krippenplätzen  

Teilgemeinsame öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für gesellschaftliche Angelegenheiten und des Planungs, Umwelt- und Bauausschusses
TOP: Ö 14
Gremien: Ausschuss für gesellschaftliche Angelegenheiten, Planungs-, Umwelt- und Bauausschuss Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Di, 12.02.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 22:50 Anlass: Sitzung
Raum: Neuer Sitzungssaal des Rathauses
Ort: Am Markt 1, 23730 Neustadt in Holstein
VO/2158/19 Ausbau der Kita-Betreuung, hier provisorisch Einrichtung von Krippenplätzen
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorlage öffentlich
Bericht StvV:Vors. Aussch. für gesellschaftliche Angelegenheiten Frau Spiegel
Federführend:2 Amt für gesellschaftliche Angelegenheiten Bearbeiter/-in: Raloff, Klaas

 

Herr Raloff erklärt die Vorlage und leitet den TOP ein.

 

Herr Gerthenrich bitte um Beantwortung seiner vorab per E-Mail gestellten Fragen:

 

  1. Gibt es, außer den jetzt ausgeschriebenen neuen Stellen, unbesetzte Planstellen im Bereich Kita?

Nein, es sind keine unbesetzten Stellen bekannt.

 

  1. Wieviele Erzieherinnen und Erzieher gehen in den nächsten 5 Jahren in Pension?

Zwei.

 

  1. Wird die Möglichkeit der Altersteilzeit genutzt?

Ja, Altersteilzeit wird genutzt,  z.Z. gibt es bei der Stadtverwaltung drei Fälle.

 

  1. Welche Strategie hat die Stadt, den Bedarf an Fachkräften in diesem Bereich zu decken?

Die Stadt/Der öffentliche Dienst ist eine angesehene Arbeitgebermarke, mit guten

Leistungen über den Tarifvertrag hinaus, z.B. Gesundheitsmanagement, nach ASiG

beurteilte Arbeitsplätze, psychische Gefährdungen werden beurteilt und minimiert,

Verfügungszeiten, ständige Vertretung der Einrichtungsleitung, Initiativbewerbungen

werden immer angenommen, Vernetzung der KiTa-Leitungen mit potentiellen

Bewerber*innen, die Stadt ist Praktikumsstelle, Personalmarketing über www.berufe-

sh.de.

 

Herr Strube, selbst in der Branche tätig, glaubt, dass nicht zuletzt aufgrund der guten Arbeitsbedingungen, viele Bewerbungen für diese Stellen eingehen werden, sodass die Stadt bei der Personalsuche sicher erfolgreich sein werde. Bürgermeister Spieckermann kann berichten, dass -zumindest quantitativ- bereits viele Bewerbungen eingegangen sind.

 

Auf Nachfrage von Herrn Greve, ob sich die nicht mehr benötigten Asyl-Container vom Land umfunktionieren ließen, erklärt Herr Raloff, dass der Umbau nicht im Verhältnis zu den damit verbundenen Kosten stehen würde.

 

Herr Holtfester findet lobende Worte bezüglich des Örtlichkeit und der gering gehaltenen Kosten.

 

 

C:\Programme\Microsoft Office\Office\Normal.dot

Seite 1


Beschluss:  

  1. Der Errichtung eines Provisoriums für bis zu drei Krippengruppen hinter der Schatzinsel in Modulbauweise wird zugestimmt.
  2. Die finanziellen Mittel werden im Rahmen des 1. Nachtragshaushaltes zur Verfügung gestellt.
  3. Das notwendige Personal soll über den Stellenplan 2019 hinaus eingestellt werden.

            Die Stellen werden im Stellenplan 2020 ausgewiesen. 

 

C:\Programme\Microsoft Office\Office\Normal.dot

Seite 1


 

Abstimmungsergebnis:

einstimmig

 

 

 

C:\Programme\Microsoft Office\Office\Normal.dot

Seite 1