Stadtverordnete
Gremien
Fraktionen
 
Kalender
Übersicht
 
Textrecherche


Bürgerinfosystem Neustadt in Holstein

Auszug - Ersatzbebauung Ordnungsamt/Bauamt  

 
 
öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Bau- und Planungsausschusses
TOP: Ö 6
Gremium: Bau- und Planungsausschuss Beschlussart: abgelehnt
Datum: Do, 25.01.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 23:40 Anlass: Sitzung
Raum: Neuer Sitzungssaal des Rathauses
Ort: Am Markt 1, 23730 Neustadt in Holstein
VO/1899/18 Ersatzbebauung Ordnungsamt/Bauamt
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorlage öffentlich
Federführend:3 Bauamt Bearbeiter/-in: Weise, Antje

Bericht:

Herr Weber weist darauf hin, dass ein BGN-Antrag vom 16.01.2018 vorliegt.

 

Herr Reichert verliest eine längere Ausarbeitung (s. Anlage zum Protokoll). Darin spricht sich die BGN für ein neues Gebäude am jetzigen Standort (mit Erweiterungen) in der Rosenstraße aus. Der Raumbedarf für das Amt 2 und das Bauamt könne hier gedeckt werden. Anschließend teilt er den Antrag der BGN-Fraktion aus (s. Anlage zum Protokoll).

 

Diskussion:

Frau Dr. Batscheider entgegnet zu dem Vortrag von Herrn Reichert, dass die Addition der Büroflächen nicht ausreiche, es müssten auch die Flächen für Flure, Treppen, Erweiterungsmöglichkeiten und das Stadtwerke-Kundencenter berücksichtigt werden. Sie weist darauf hin, dass die Stadtverordnetenversammlung bereits beschlossen habe, dieses Thema im Rahmen einer Einwohnerversammlung am 14.02.18 der Öffentlichkeit vorzustellen und am 22.02.18 erneut zu beraten.

 

Frau Weise stellt drei Bürotypen mit Flächen von 11,34 m² bis 16,80 m² vor und begründet diesen Flächenbedarf.

 

Herr Dr. Dalke ist der Auffassung, dass durch die zunehmende Digitalisierung weniger Schrankflächen benötigt werden und dass am Standort des jetzigen Bauamtes ein größeres Gebäude errichtet werden könne.

 

Herr Sebastian Schmidt weist darauf hin, dass in dem BGN-Antrag zwar weitere Untersuchungen gefordert werden, dass hierfür aber keine Kosten angegeben seien. Außerdem verweist er auf den Zeitfaktor für weitere Untersuchungen.

 

Herr Holtfester erklärt, dass die Schulen künftig mehr Platz benötigen werden. Hierfür käme nur der jetzige Bauamt-Standort in Frage. Er spricht sich für einen Neubau Amt 2 auf dem Klosterhof aus.

 

Herr Krohn hält den BGN-Antrag für nicht entscheidungsreif, zumal nur als Tischvorlage nach Vortrag verteilt..

 

Herr Pohl fragt nach dem Ergebnis der Baugrunduntersuchung.

Frau Weise antwortet, dass eine solche zwar erforderlich sei, aber noch nicht in Auftrag gegeben wurde, da noch keine Standortentscheidung gefallen sei.

 

Herr Pohl weist darauf hin, dass die Kosten für die Tiefgarage nicht angegeben sind.

 

Herr Wichelmann empfiehlt, die beschlossene Einwohnerversammlung abzuwarten.

 

Herr Weber stellt anhand der engagiert geführten Diskussion fest, dass dieses Thema ein „heißes Eisen“ ist. Er verliest den BGN-Antrag und lässt darüber abstimmen.

 

 

C:\Programme\Microsoft Office\Office\Normal.dot

Seite 1


Beschluss:  

Siehe Antrag der BGN-Fraktion

 

 

C:\Programme\Microsoft Office\Office\Normal.dot

Seite 1


Abstimmungsergebnis:

Ja-Stimmen: 3Nein-Stimmen: 6Enthaltung: 0

 

 

 

C:\Programme\Microsoft Office\Office\Normal.dot

Seite 1