Hilfsnavigation
 
Zeichnung mit fünf Strichmäänchen. Diese sitzen um einen runden Tisch. Die Leitung hat ein Strichm&amul;nnchen in der Mitte, welches eine Brille auf der Nase und einen Laptop vor sich stehen hat. Die anderen Strichmännchen haben lediglich ein Stück Papier und einen Stift vor sich liegen oder in Benutzung.
Seiteninhalt

Auszug - Um- und Ausbau "Am Heisterbusch" 1. BA hier: Vorstellung des Entwurfs  

öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Bau- und Planungsausschusses
TOP: Ö 10
Gremium: Bau- und Planungsausschuss Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Do, 25.01.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 23:40 Anlass: Sitzung
Raum: Neuer Sitzungssaal des Rathauses
Ort: Am Markt 1, 23730 Neustadt in Holstein
VO/1897/18 Um- und Ausbau "Am Heisterbusch" 1. BA
hier: Vorstellung des Entwurfs
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorlage öffentlich
Federführend:3 Bauamt Bearbeiter/-in: Rieger, Conrad

Bericht:

Herr Slawski verweist auf die umfangreiche Vorlage. Nachdem der Sandberger Weg fertig gestellt ist, sind nun die Straßen “Butzhorn“ und „Am Heisterbusch“ an der Reihe. Das Schmutzwasserpumpwerk und die Kanäle sind über 50 Jahre alt, dem entsprechend besteht ein großer Sanierungsbedarf, dies gilt auch für die Straßenoberflächen. Die Arbeiten sind in drei Bauabschnitten vorgesehen: 1. BA (Am Heisterbusch, von Bödelsollstr. bis Butzhorn) im Jahr 2018, 2. BA (unterer Butzhorn) im Jahr 2019, 3. BA (oberer Butzhorn) im Jahr 2020.

 

Herr Slawski zeigt Fotos vom Zustand der Straßen und einen Querschnitt mit den vorhandenen Kanälen und Leitungen. Er zählt auf, welche neuen Kanäle, Leitungen und Leerrohre verlegt werden müssen und zeigt dies anhand eines Querschnittes (Planung). Er weist darauf hin, dass dies nur möglich ist, wenn eine Baumreihe entfällt. Zwischen dem Gymnasium und dem Pumpwerk ist ein Parkstreifen (Längsparker) möglich.

 

Bürgerbeteiligung:

Keine

 

Diskussion:

Auf die Frage von Frau Weise, ob die Bäume erhalten oder neu gepflanzt werden können, wenn die neuen Leitungen weiter in der Straßenmitte verlegt werden, antwortet Herr Slawski, dass dies aufgrund der Kurven nicht möglich sei.

 

Auf die Frage von Herrn Wichelmann, ob Kosten für die Anlieger entstehen, antwortet Herr Slawski, dass die Kosten gem. der Ausbaubeitragssatzung auf die Anlieger umgelegt werden.

 

Herr Weber verliest den in der Sitzungsvorlage enthaltenen Beschlussvorschlag und lässt darüber abstimmen.

 

 

C:\Programme\Microsoft Office\Office\Normal.dot

Seite 1


Beschluss:  

Der Um- und Ausbau der Straße Am Heisterbusch soll entsprechend der vorgestellten Ausführungsplanung erfolgen.

 

 

C:\Programme\Microsoft Office\Office\Normal.dot

Seite 1


Abstimmungsergebnis:

einstimmig

Ja-Stimmen: 9Nein-Stimmen: 0Enthaltung: 0

 

 

 

C:\Programme\Microsoft Office\Office\Normal.dot

Seite 1