Hilfsnavigation
 
Zeichnung mit fünf Strichmäänchen. Diese sitzen um einen runden Tisch. Die Leitung hat ein Strichm&amul;nnchen in der Mitte, welches eine Brille auf der Nase und einen Laptop vor sich stehen hat. Die anderen Strichmännchen haben lediglich ein Stück Papier und einen Stift vor sich liegen oder in Benutzung.
Seiteninhalt

Auszug - Radfahren auf der Promenade  

öffentliche Sitzung des Ortsbeirates Pelzerhaken
TOP: Ö 6
Gremium: Ortsbeirat Pelzerhaken Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 07.11.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 22:25 Anlass: Sitzung
Raum: Haus des Gastes
Ort: Dünenweg 7, 23730 Neustadt in Holstein - Pelzerhaken

 

Herr Raloff erörtert kurz die Situation anhand eines Sachberichtes:

 

Die Stadt hatte auf Wunsch des Ortsbeirates im Frühjahr versuchsweise Hinweisschilder

aufgestellt, welche die Radler im zentralen Bereich der Promenade zum Absteigen auffordern,

da es immer wieder Beschwerden über rücksichtslose Radfahrer gegeben hatte. Die Folge war

eine Beanstandung vom ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club) und eine Anordnung von der Verkehrsbehörde in Eutin, die Schilder wieder zu entfernen. Die Verkehrsbehörde bezieht sich auf das Gebot der gegenseitigen Rücksichtnahme. Der Rechtsrahmen für dieses Problem ist also eng. Entweder wird das Radfahren auf der Promenade verboten oder erlaubt. Außerdem gab Herr Raloff zu bedenken, dass es im Falle eines Verbotes wohl kaum Kapazitäten für

polizeiliche Kontrollen in diesem Bereich geben werde, zumal hier bislang keine Unfälle doku-

mentiert seien. Somit ergibt sich die grundsätzliche Frage, ob die Sicherheit der Fußgänger durch Radfahrer so massiv beeinträchtigt wird, dass die Promenaden als reine Gehwege aus-

gewiesen und das Radfahren auf ihnen vollständig verboten werden soll – oder – ob die Kon-

flikte auf den unterschiedlichen Nutzungsansprüchen in einer hinnehmbaren Größenordnung

auftreten.

 

Der Ortsbeiratsvorsitzende Herr Dr. Dalke bittet deshalb erneut darüber abzustimmen, ob das Radfahren auf der Promenade weiterhin erlaubt bleiben oder verboten werden soll?,

Von den sechs Ortsbeiratsmitgliedern sprachen sich fünf für die Beibehaltung der bisherigen Regelung: Radfahren bleibt uneingeschränkt erlaubt aus.

 

 

 


 


Abstimmungsergebnis:

einstimmig

Ja-Stimmen:  5Nein-Stimmen: 1Enthaltung: