Hilfsnavigation
 
Zeichnung mit fünf Strichmäänchen. Diese sitzen um einen runden Tisch. Die Leitung hat ein Strichm&amul;nnchen in der Mitte, welches eine Brille auf der Nase und einen Laptop vor sich stehen hat. Die anderen Strichmännchen haben lediglich ein Stück Papier und einen Stift vor sich liegen oder in Benutzung.
Seiteninhalt

Auszug - Gebäude Rosenstraße 2 b  

öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Hauptausschusses
TOP: Ö 8.1
Gremium: Hauptausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Mi, 20.09.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 15:00 - 16:32 Anlass: Sitzung
Raum: Neuer Sitzungssaal des Rathauses
Ort: Am Markt 1, 23730 Neustadt in Holstein

 

Frau Dr .Batscheider berichtet vom baulichen Zustand des Gebäudes Rosenstraße 2 b. Das Gebäude kann nicht mehr genutzt werden. Es sei dort Feuchtigkeit in den Wänden gemessen worden. Schimmel hätte sich gebildet. Es sei sich das Objekt ehemals „Fernseh-Schmidt“ in der Waschgrabenstraße angesehen worden. Dies sei für die Verwaltung eher ungeeignet. Das Postgebäude in der Waschgrabenallee könne aber bezogen werden. Die Obdachlosen werden Ende September zum Holm zurückziehen. Der Eigentümer habe einer Mietvertragsverlängerung bis zum 31.12.2020 grundsätzlich zugestimmt. Jedoch müsse für zwei bis drei Arbeitsplätze eine andere Lösung gefunden werden.

 

Herr Kasten ergänzt, er habe das Objekt besichtigt. Dort müsse renoviert werden (Maler, Fußboden).

 

Herr Vowe fragt nach der IT-Infrastruktur.

 

Frau Dr. Batscheider erklärt, dass dies von der IT-Abteilung geprüft werde.

 

Herr Sela fragt danach, ob das gesamt Amt 2 betroffen sei.

 

Frau Dr. Batscheider bestätigt dies.

 

Herr Sela fragt nach der letzten Raumluftmessung.

 

Frau Dr. Batscheider erläutert, dass die letzte Raumluftmessung anlassbezogen stattgefunden habe. Wann diese Messung erfolgt sei, könne sie nicht sagen.

 

Herr Kasten erklärt, dass es der Verwaltung nicht mehr zuzumuten sei, im Gebäude Rosenstraße 2 b zu arbeiten. Es müsse sofort etwas passieren.

 

Herr Schumacher sieht dies, auch als Betroffener, ebenso.

 

Herr Kahl fragt nach der Zeitplanung für den Neubau.

 

Frau Dr. Batscheider strebt eine Beschlussvorlage für den nächsten Bau- und Planungsausschuss an. Es müsse eine langfristige nachhaltige Lösung angestrebt werden.

 

Herr Holtfester bringt das Objekt Bei der Friedenseiche 2 für die zwei bis drei Arbeitsplätze ins Gespräch.

 

Frau Dr. Batscheider berichtet von einer Besichtigung des Gebäudes. Der bauliche Zustand sei sehr schlecht.

 

Herr Weber bringt den Sitzungssaal der Stadtwerke in die Diskussion ein.

 

Frau Dr. Batscheider erklärt, dass der Sitzungssaal von den Stadtwerken genutzt werde. Dort platze man aus allen Nähten. Man werde eine Lösung finden.

 

Herr Wichelmann denkt, dass der hiesige Sitzungssaal notfalls als Büro hergerichtet werden könne.

 

Herr Sela würde die Stadtverordneten in die Mensa einladen.

 

Herr Holtfester sieht dies als letzte Möglichkeit.

 

Herr Reichert ist der Auffassung, dass die Technik verfügbar wäre. Ebenso wäre der Saal durch die Bürgerinnen und Bürger gut über den Fahrstuhl erreichbar.   

 

 

C:\Programme\Microsoft Office\Office\Normal.dot

Seite 1