Hilfsnavigation
 
Zeichnung mit fünf Strichmäänchen. Diese sitzen um einen runden Tisch. Die Leitung hat ein Strichm&amul;nnchen in der Mitte, welches eine Brille auf der Nase und einen Laptop vor sich stehen hat. Die anderen Strichmännchen haben lediglich ein Stück Papier und einen Stift vor sich liegen oder in Benutzung.
Seiteninhalt

Auszug - 33. Änderung des F-Planes und B-Plan Nr. 85 (Erweiterung des Einzelhandelsstandortes am Rettiner Weg), hier: Sachstand  

gemeinsame öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Bau- und Planungsausschusses und des Umwelt- und Verkehrsausschusses
TOP: Ö 8
Gremium: Bau- und Planungsausschuss Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 17.09.2015 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 23:12 Anlass: Sitzung
Raum: Mensa der Gemeinschaftsschule
Ort: Schulstraße 2, Neustadt in Holstein
VO/1373/15 33. Änderung des F-Planes und B-Plan Nr. 85 (Erweiterung des Einzelhandelsstandortes am Rettiner Weg), hier: Sachstand
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorlage öffentlich
Bericht StvV:Vors. Bau- und Planungsausschuss Herr Weber
Federführend:32 Abteilung für Planen, Bauen, Umwelt Bearbeiter/-in: Buchwald, Eckhard

Herr Buchwald trägt den gegenwärtigen Sachstand vor.

 

Herr Kasten möchte wissen, ob die festgelegten Sortimente auf das Einzelhandelskonzept zurückzuführen sind.

 

Herr Buchwald kann dies bestätigen. Da einige Artikel nicht direkt im Einzelhandelskonzept be-schrieben werden, gäbe es Ableitungen aus diesem (z.B. Sportartikel).

 

Herr Reichert stellt fest, dass die Planung einen noch nicht bekannten Fachmarkt festsetzt. Diese Festsetzung sollte konkreter sein.

 

Herr Buchwald erklärt, dass sich die Konkretisierung aus der Festsetzung der zulässigen Sorti-mente ergäbe.

 

Herr Rukat fragt nach, ob die Reduzierung der Fläche auf 7.500 m² für Famila ein Problem darstelle.

 

Herr Buchwald verneint dies.

 

Herr Heckel erkundigt sich, ob der Lieferverkehr für die neuen Märkte im B-Plan geregelt werden könnte.

 

Herr Buchwald bestätigt, dass dazu Festsetzungen im B-Plan getroffen werden können.

 

Zusätzlich möchte Herr Heckel wissen, wann der Knick im nördlichen Bereich, angrenzend zum neuen Wohnbaugebiet, gebaut wird.

 

Herr Buchwald kann diese Frage nicht beantworten.

 

Herr Weber ergänzt, dass dies im Grünkonzept der Firma Gollan festgelegt wurde.

 

Herr Vowe fragt, ob die Straße zum Wohnbaugebiet Lübscher Mühlenberg eine Durchfahrt ist.

 

Herr Buchwald antwortet, dass der Bebauungsplan an dieser Stelle eine Verkehrsfläche ausweist.

 

Herr Vowe besteht darauf, dass diese Verkehrsfläche als Fuß- und Radweg ausgewiesen werden soll, damit kein Durchgangsverkehr entstehen könne.

 

Herr Hansen regt an, dass ein Lärmschutzwall zwischen Sondergebiet und Wohngebiet errichtet werden könnte.

 

 


Beschluss:

Der Ausschuss für Bau- und Planungsangelegenheiten nimmt den Sachstand zur Aufstellung der 33. Änderung des F-Planes und des B-Planes Nr. 85 zur Kenntnis.