Hilfsnavigation
 
Zeichnung mit fünf Strichmäänchen. Diese sitzen um einen runden Tisch. Die Leitung hat ein Strichm&amul;nnchen in der Mitte, welches eine Brille auf der Nase und einen Laptop vor sich stehen hat. Die anderen Strichmännchen haben lediglich ein Stück Papier und einen Stift vor sich liegen oder in Benutzung.
Seiteninhalt

Auszug - Mitteilung der Verwaltung  

öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Umwelt- und Verkehrsausschusses
TOP: Ö 4
Gremium: Umwelt- und Verkehrsausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 24.03.2015 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 22:10 Anlass: Sitzung
Raum: Umwelthaus
Ort: Am Strande 9, 23730 Neustadt in Holstein

Die Deckenerneuerung des Radweges Pelzerhakener Straße soll gleich nach Ostern in den Ferien ausgeführt werden, da dann keine Schüler den Radweg nutzen

Die Deckenerneuerung des Radweges Pelzerhakener Straße soll nach Ostern in den Ferien ausgeführt werden, da dann keine Schüler den Radweg nutzen. Die Radfahrer werden solange auf die Straße geleitet.

 

Der Auftrag für den 4. BA des Sandberger Weges (vom Rettiner Weg bis zur Gartenstraße) ist gemeinsam von den Stadtwerken und der Stadt an die Firma Bickhardt-Bau erteilt worden. Mit den Bauarbeiten wird ebenfalls nach Ostern begonnen, wofür wieder umfangreiche Umleitungen erforderlich sind. Zunächst werden in der Kreuzung Rettiner Weg/ Sandberger Weg die Einbindungen an den Schmutz- und Regenwasserkanal hergestellt, wobei der Rettiner Weg eingeengt wird. Die Arbeiten im Kreuzungsbereich sollen bis zum Schulbeginn am 20. April fertig gestellt sein. Da die Kanäle in bis zu 5,0 m Tiefe verlegt werden müssen, wird die Maßnahme bis Ende Juni 2015 andauern.

 

Bei der Aufwertung der Promenade in Pelzerhaken – Rettin wird noch in dieser Woche (13. KW) die Baustelleneinrichtung erfolgen, so dass in der darauffolgenden Woche mit den Arbeiten begonnen werden kann.

 

In Neustadt sowie in Pelzerhaken findet am 28. März wieder die Aktion „Unser sauberes Schleswig-Holstein“ statt. In Rettin wurde diese Aktion bereits am 21.03. mit guter Beteiligung der Einwohner durchgeführt. Für Neustadt ist davon auszugehen, dass etwa 50 Personen an der Aktion teilnehmen werden.

 

Die in einer früheren Sitzung beschlossene Kartierung von Habitatbäumen in städtischen Wäldern wird nunmehr von Herrn Schmid durchgeführt. Die sechs im Stadtgebiet vorhandenen Waldstücke, werden von Herrn Schmid begangen und die Habitatbäume mit einem grünen Dreieck markiert. In einer späteren Sitzung wird Herr Schmid das Habitatbaumprojekt vorstellen und erläutern.

 

Das Amt Ostholstein-Mitte teilt mit, dass es im Rahmen der Erneuerung des Bahnüberganges Hasselburg in der Zeit von Mitte April bis Anfang Mai zu Verkehrsbehinderungen kommen wird. An insgesamt sechs Tagen wird es sogar zu einer Vollsperrung des Bahnüberganges kommen. Dies sind die Zeiträume vom 17. bis zum 20. April sowie vom 24. bis zum 27. April.

 

Herr Beilfuss berichtet als Elektro-Ingenieur der Stadtwerke über erste Ergebnisse und geplante Untersuchungen bezüglich der energetischen Optimierung der Schulen. Bei der Gemeinschaftsschule ist seit 1999 eine Wärmezentrale mit einem Blockheizkraftwerk und zwei Kesseln in Betrieb, die 3 Schulen, das Feuerwehrgerätehaus sowie das Bauamt mit Wärme versorgen. Um die Notwendigkeit energetischer Sanierungsmaßnahmen festzustellen, soll der Dämmstandard der Fernwärmeleitung geprüft und die Dimensionierung der Warmwasserspeicher untersucht werden. Bei der kleinen Sporthalle der ehem. Jacob-Lienau-Schule soll die Kerndämmung überprüft und die Beleuchtung auf LED-Technik umgestellt werden. Bei der großen Sporthalle der Jacob-Lienau-Schule ist eine energetische Sanierung nicht erforderlich. Mögliche energetische Sanierungsmassnahmen für die beiden Turnhallen der ehemaligen Hochtor-Grundschule sind noch nicht bekannt. Beim Küstengymnasium wird der Einsatz eines Blockheizkraftwerkes geprüft. Hierzu ist es erforderlich, die Lastgänge der Energieverbräuche zu betrachten und eine Wirtschaftlichkeitsberechung unter Berücksichtigung des Betreibermodells und der Sanierungsmaßnahmen durchzuführen. Für die energetische Sanierung der kleinen Sporthalle des Gymnasiums werden folgende Maßnahmen vorgeschlagen:

-          Konvektorheizung durch Deckenstrahlplatten ersetzen

-          Beleuchtung auf LED – Technik umstellen

-          Deckendämmung von innen verstärken

-          Heizungs – Unterverteilung erneuern inkl. Regelung

-          Diverse Fenster erneuern

-          Elektr. Warmwasserspeicher durch Durchlauferhitzer ersetzen

 

Für die energetische Sanierung der großen Sporthalle des Gymnasiums sind folgende Maßnahmen erforderlich:

-          Kerndämmung der Außenwand

-          Warmwasserverbrauch der Halle erfassen um ggf. außerhalb der Heizzeit auf elektrische Warmwasserbereitung umzustellen

-          Heizkreisregelung erneuern

-          Dachdämmung des Umkleidetraktes prüfen

-          Erneuerung der Fenster

-          Beleuchtung auf LED – Technik umstellen

 

Für die Grundschule am Steinkamp wurde der Einsatz eines BHKW geprüft und aufgrund der Betrachtung der Lastgänge als nicht wirtschaftlich angesehen.

Die energetische Sanierung der beiden Sporthallen der Steinkamp-Schule setzt sich aus folgenden Einzelmaßnahmen zusammen:

-          Konvektorheizung durch Deckenstrahlplatten ersetzen

-          Beleuchtung auf LED – Technik umstellen

-          Deckendämmung von innen verstärken

-          Warmwasserspeicher einschl. Heizkreisregelung und Unterverteilung erneuern

-          Kerndämmung prüfen

-          Feuchtsteuerung der Abluftanlage prüfen