Hilfsnavigation
 
Zeichnung mit fünf Strichmäänchen. Diese sitzen um einen runden Tisch. Die Leitung hat ein Strichm&amul;nnchen in der Mitte, welches eine Brille auf der Nase und einen Laptop vor sich stehen hat. Die anderen Strichmännchen haben lediglich ein Stück Papier und einen Stift vor sich liegen oder in Benutzung.
Seiteninhalt

Auszug - Bericht der Verwaltung  

öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für gesellschaftliche Angelegenheiten
TOP: Ö 4.3
Gremium: Ausschuss für gesellschaftliche Angelegenheiten Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 03.03.2015 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 21:10 Anlass: Sitzung
Raum: Mensa der Gemeinschaftsschule
Ort: Schulstraße 2, Neustadt in Holstein

Bericht:

Bericht:

Herr Raloff berichtet, dass sich die Einführung des Digitalfunks verzögert. Derzeit ist die Einführung in Ostholstein für 2017 vorgesehen.

 

Die Skaterbahn ist im Zukunftskonzept Daseinsvorsorge enthalten und als Maßnahme im Rahmen der Städtebauförderung angemeldet worden. Das Kinder- und Jugendparlament hat beantragt, dass die Stadt Neustadt in Holstein die Kosten allein übernimmt, sofern keine Förderung von anderer Seite erfolgt. Sollte dieser Fall eintreten, ist eine Beratung über die Kosten (ca. 40.000 €) erforderlich.

 

Der Deutsche Kinderschutzbund hat gemeinsam mit dem Amt Ostholstein-Mitte eine „Integrationsstelle“ eingerichtet. Personell ist die Integrationsstelle vorerst mit 3 Personen und insgesamt 30 Wochenstunden ausgestattet.

 

Heute fand der zweite Runde Tisch zur Eingliederung von Asylbewerbern statt.

 

Aktuell befinden sich ca. 82 Asylbewerber in Neustadt in Holstein, die in 24 Wohnungen untergebracht sind.

Die Aufnahmequote für 2015 beträgt 66 Personen, so dass in diesem Jahr noch 51 Personen aufzunehmen sind.

 

Der Einsatzleitwagen der Freiwilligen Feuerwehr ist bestellt und wird nach derzeitigem Stand im Frühjahr ausgeliefert.

 

Zur Finanzierung des Stadtteiltreffs hat die Stiftung „Ein Herz für Kinder“ eine Spende in Höhe von 89.000 € zugesagt. Eine Förderung durch das Land wird voraussichtlich in Höhe von 25.000 € erfolgen.

 

Die Leitungen der beiden Kindertagesstätten haben die Eltern angeschrieben, um den Wunsch nach dem Umfang der Betreuungszeiten bei den Neuanmeldungen festzustellen.


 

Abstimmungsergebnis: