Hilfsnavigation
 
Zeichnung mit fünf Strichmäänchen. Diese sitzen um einen runden Tisch. Die Leitung hat ein Strichm&amul;nnchen in der Mitte, welches eine Brille auf der Nase und einen Laptop vor sich stehen hat. Die anderen Strichmännchen haben lediglich ein Stück Papier und einen Stift vor sich liegen oder in Benutzung.
Seiteninhalt

Auszug - Berichte der Schulen  

öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für gesellschaftliche Angelegenheiten
TOP: Ö 4.2
Gremium: Ausschuss für gesellschaftliche Angelegenheiten Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 03.03.2015 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 21:10 Anlass: Sitzung
Raum: Mensa der Gemeinschaftsschule
Ort: Schulstraße 2, Neustadt in Holstein

Bericht:

Bericht:

Steinkampgrundschule

Frau Grave berichtet, dass 119 Anmeldungen vorliegen. Hiervon sind 13 durch Umzug und Wechsel zum Kastanienhof in Abzug zu bringen, so dass insgesamt 106 Anmeldungen verbleiben.

Frau Grave erläutert, dass die Zahl der „auffälligen“ Schülerinnen und Schüler zugenommen hat. Hierbei handelt es sich sowohl um emotionale als auch sprachliche Beeinträchtigungen. Ohne die Hilfe der Schulbegleiter könnten diese Kinder eine Regelschule nicht besuchen.

 

 

Küstengymnasium

Herr Kilian berichtet, dass die neue homepage dynamisch geworden ist und auch der Tag der offenen Tür am Küstengymnasium sehr gut angekommen ist.

 

Das Küstengymnasium kann mit 97 Anmeldungen mehr Anmeldungen als im letzten Jahr verzeichnen und ebenfalls bestätigen, dass die Anzahl der Schüler mit sozialpädagogischem Bedarf gestiegen ist.

 

Die Neuausstattung des Chemieraums ist abgeschlossen.

 

 

Gemeinschaftsschule

Herr Schmidt berichtet, dass die Mensa der Gemeinschaftsschule durch den neuen Pausenverkauf großen Schülerzuspruch hat.

 

Zum Ende dieses Schuljahres werden nach 5 Jahren die ersten Gemeinschaftsschüler die Schule verlassen. Ein Teil wird dann den Ersten Allgemeinbildenden Abschluss erworben haben.

 

Vor dem Hintergrund zurück gehender Schülerzahlen wäre ein gemeinsames Leitbild aller Neustädter Schulen sinnvoll.

 

Für die neuen 5. Klassen liegen 72 Schüleranmeldungen vor.

 

Im Bereich der Schülersozialarbeit ist  Frau Petersen bei inzwischen 540 Gemeinschafts- und 65 Realschülern mehr als ausgelastet. Hier wird Personalbedarf angemeldet werden müssen.


 

Abstimmungsergebnis: