Hilfsnavigation
 
Zeichnung mit fünf Strichmäänchen. Diese sitzen um einen runden Tisch. Die Leitung hat ein Strichm&amul;nnchen in der Mitte, welches eine Brille auf der Nase und einen Laptop vor sich stehen hat. Die anderen Strichmännchen haben lediglich ein Stück Papier und einen Stift vor sich liegen oder in Benutzung.
Seiteninhalt

Auszug - Sonstige Berichte und Mitteilungen  

öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für gesellschaftliche Angelegenheiten
TOP: Ö 4.4
Gremium: Ausschuss für gesellschaftliche Angelegenheiten Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 18.11.2014 Status: öffentlich
Zeit: 19:30 - 21:24 Anlass: Sitzung
Raum: Mensa der Gemeinschaftsschule
Ort: Schulstraße 2, Neustadt in Holstein

Bericht Wohnungsnotfall- und Sozialberatung

Frau Hübner erläutert aus ihrem Bericht die Schwerpunkte bei der Wohnungsnotfall- und Sozialberatung. Auf Nachfrage erklärt sie, dass die derzeitige Wohnungsunterbringung der Flüchtlinge sich nicht als Konkurrenz für die Neustädter Bürgerinnen und Bürger bei der Wohnungssuche darstellen.

 

Bericht der Verwaltung

Herr Raloff berichtet:

Die personellen Organisationsveränderungen im Amt für gesellschaftliche Angelegenheiten sind jetzt abgeschlossen.

 

Der Eingang der Steinkampgrundschule wurde inzwischen mit stärkeren Leuchtmitteln versehen. Auf dem Weg von der Danziger Straße zum Schulhof wurde eine Laterne aufgestellt.

 

Am Ehrenmal Am Heisterbusch ist zwischenzeitlich die Stele mit dem Erläuterungstext aufgestellt worden.

 

Die Auflagen des Brandschutzes in der Kindertagesstätte Am Wasserturm sind erfüllt worden. Die Gruppen haben jetzt einen direkten Ausgang nach außen. Die Betriebsabnahme ist heute erfolgt.

 

Der Aufzug in der Gemeinschaftsschule ist in Betrieb.

 

Das Spendenkonto des Stadtteiltreffs beläuft sich derzeit auf 7.000 €. Es wurde ein Antrag an „Ein Herz für Kinder“ gerichtet. Die Antwort steht noch aus.

 

Die Unterbringung der Asylbewerber nimmt die Verwaltung immer noch stark in Anspruch. In 2015 werden voraussichtlich 41 Personen neu unterzubringen sein. Es ist geplant, im Januar einen „Runden Tisch“ zum Thema „Integration“ zu veranstalten.

 

Bezüglich des Konzepts zur Unterbringung und digitalen Erfassung der Exponate des zeiTTor Museums sind die ersten Schritte unternommen worden. Es ist die Einstellung einer geringfügig Beschäftigten erfolgt und der Archivar Herr Lange wird sich verstärkt um die Archivsituation kümmern.

 

Da keine weiteren Anfragen vorliegen, dankt die Vorsitzende für die Berichterstattungen aus den einzelnen Bereichen.

 

C:\Programme\Microsoft Office\Office\Normal.dot

Seite 1


 

 

 

C:\Programme\Microsoft Office\Office\Normal.dot

Seite 1


Abstimmungsergebnis:

einstimmig

Ja-Stimmen: Nein-Stimmen: Enthaltung:

 

 

 

C:\Programme\Microsoft Office\Office\Normal.dot

Seite 1