Hilfsnavigation
 
Zeichnung mit fünf Strichmäänchen. Diese sitzen um einen runden Tisch. Die Leitung hat ein Strichm&amul;nnchen in der Mitte, welches eine Brille auf der Nase und einen Laptop vor sich stehen hat. Die anderen Strichmännchen haben lediglich ein Stück Papier und einen Stift vor sich liegen oder in Benutzung.
Seiteninhalt

Tagesordnung - öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Umwelt- und Verkehrsausschusses  

Bezeichnung: öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Umwelt- und Verkehrsausschusses
Gremium: Umwelt- und Verkehrsausschuss
Datum: Di, 24.03.2015 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 22:10 Anlass: Sitzung
Raum: Umwelthaus
Ort: Am Strande 9, 23730 Neustadt in Holstein

TOP   Betreff Vorlage

Ö 1  
Eröffnung der Sitzung    
Ö 2  
Niederschrift der Sitzung vom 27.01.2015
SI/1140/15  
Ö 3  
Bekanntgabe der in nichtöffentlicher Sitzung gefassten Beschlüsse der Sitzung vom 27.01.2015
SI/1140/15  
Ö 4  
Mitteilung der Verwaltung    
Ö 5  
Städte und Gemeinden als Paradies für Bienen? (Vortrag von Frau Pankau vom Landesverband des BUND)    
Ö 6  
Anlage von Blumenwiesen und Blühstreifen; 1. Projekt des Arbeitskreises Biologische Vielfalt
Enthält Anlagen
VO/1293/15  
Ö 7  
Neufassung der Benutzungs- und Gebührensatzung der Stadt Neustadt in Holstein für die Grüngutsammelstelle
Enthält Anlagen
VO/1296/15  
Ö 8  
32. Änderung des Flächennutzungsplanes (Wohnmobilstellplatz in Rettin) (Bericht StvV: Vors. Bau- und Planungsausschuss Herr Weber)
Enthält Anlagen
VO/1092/14-1  
    VORLAGE
    1

Beschlussvorschlag:

1. Der Ausschuss empfiehlt folgendes weitere Vorgehen:

a) Dem Beschluss des Ortsbeirates Rettin vom 5.2.15 soll gefolgt werden oder.

b) Die Planungen sollen am Standort OST (siehe Anlage 1) fortgeführt werden, oder

c) die Planungen sollen am Standort NORD (siehe Anlage 1) fortgeführt werden, oder

d) die Planungen zur 32. Änderung des Flächennutzungsplanes in Bezug auf die Realisierung

     eines Wohnmobilstellplatzes in Rettin sollen eingestellt werden

 

2. Im Falle eines Beschlusses der Varianten b, c oder d wird die Verwaltung gebeten, eine entsprechende Beschlussvorlage für die nächste Stadtverordnetenversammlung vorzubereiten.

   
    22.01.2015 - Bau- und Planungsausschuss
    Ö 7 - zurückgestellt
   

 

   
    27.01.2015 - Umwelt- und Verkehrsausschuss
    Ö 8 - (offen)
   

 

 

   
    05.03.2015 - Bau- und Planungsausschuss
    Ö 9 - geändert beschlossen
    Beschluss:

Beschluss:

1. Der Ausschuss empfiehlt folgendes weitere Vorgehen:

a) Dem Beschluss des Ortsbeirates Rettin vom 5.2.15, für den Standort WEST, soll gefolgt werden oder.

b) Die Planungen sollen am Standort OST (siehe Anlage 1) fortgeführt werden, oder

c) die Planungen sollen am Standort NORD (siehe Anlage 1) fortgeführt werden, oder

d) die Planungen zur 32. Änderung des Flächennutzungsplanes in Bezug auf die Realisierung eines Wohnmobilstellplatzes in Rettin sollen eingestellt werden

 

2. Im Falle eines Beschlusses der Varianten b, c oder d wird die Verwaltung gebeten, eine entsprechende Beschlussvorlage für die nächste Stadtverordnetenversammlung vorzubereiten. Es soll ein externes Büro mit der Ausarbeitung der 32. Änderung des Flächennutzungsplanes beauftragt werden. Die Verwaltung wird gebeten, die Kosten dafür zu ermitteln.

 

Abstimmungsergebnis:

Abstimmungsergebnis:

- siehe oben -

 

   
    24.03.2015 - Umwelt- und Verkehrsausschuss
    Ö 8 - geändert beschlossen
    Beschluss:

Beschluss:

1. Der Ausschuss empfiehlt folgendes weitere Vorgehen:

a) Dem Beschluss des Ortsbeirates Rettin vom 5.2.15 soll gefolgt werden oder.

b) Die Planungen sollen am Standort OST (siehe Anlage 1) fortgeführt werden, oder

c) die Planungen sollen am Standort NORD (siehe Anlage 1) fortgeführt werden, oder

d) die Planungen zur 32. Änderung des Flächennutzungsplanes in Bezug auf die Realisierung eines Wohnmobilstellplatzes in Rettin sollen eingestellt werden

 

2. Im Falle eines Beschlusses der Varianten b, c oder d wird die Verwaltung gebeten, eine entsprechende Beschlussvorlage für die nächste Stadtverordnetenversammlung vorzubereiten.

 

3. Es wird der Antrag gestellt, zuerst über die Fortführung der Planung am Standort NORD abzustimmen.

 

4. Es soll ein externes Büro mit der Ausarbeitung der 32. Änderung des Flächennutzungsplanes beauftragt werden. Die Verwaltung wird gebeten, die Kosten dafür zu ermitteln.

 

Abstimmungsergebnis:

Abstimmungsergebnis:

zu 1 a): Zustimmung: 5              Ablehnung: 4                            Enthaltung: 0

 

zu 1 b): Zustimmung: 0              Ablehnung: 9                            Enthaltung: 0

 

zu 1 c): Zustimmung: 4              Ablehnung: 5                            Enthaltung: 0

 

zu 1 d): Zustimmung: 0              Ablehnung: 9                            Enthaltung: 0

 

zu 2: keine Beschlussfassung da ohne Bedeutung

 

zu 3: Zustimmung: 4              Ablehnung: 5                            Enthaltung: 0

 

zu 4: Zustimmung: 5              Ablehnung: 4                            Enthaltung: 0

 

Ö 9  
Anfragen und Verschiedenes