Informationen zum Coronavirus

Hilfsnavigation
Volltextsuche
 
Zeitung mit Würfeln, die das Wort ''Aktuelles'' bilden
Seiteninhalt
04.05.2020

Coronavirus-Pandemie - neue Regelungen des Kreises Ostholstein zu den Zugangsbeschränkungen ab 04.05.2020

Nach neuester landesseitiger Vorgabe hat der Kreis Ostholstein am 03.05.2020 seine Allgemeinverfügung über Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 wiederholt angepasst. Die neuen Regelungen gelten ab Montag, den 4. Mai 2020 und enthalten unter anderem folgende wesentliche Änderungen:

  • Die Schulen werden entsprechend eines Stufenplans des Bildungsministeriums teilweise wieder geöffnet. Die maßgeblichen Regelungen gelten ab dem 06.05. 2020 und ab dem 11.05.2020
  • An den Hochschulen sind die Lernlabore wieder geöffnet und für den Lehrbetrieb notwendige Praxisveranstaltungen dürfen wieder stattfinden.
  • In den Krankenhäusern sind planbare Eingriffe zugelassen. Allerdings muss ein Viertel der Intensivbetten mit Beatmungsgeräten für Covid-19-Patienten freigehalten werden.
  • Bewohner von Alten- und Pflegeheimen sowie von Einrichtungen der Eingliederungs- und der stationären Gefährdetenhilfe dürfen wieder Besuch empfangen, sofern die Einrichtungen entsprechende Besuchskonzepte entwerfen.

zur Allgemeinverfügung   

Die Landesregierung hatte bereits mit der Verordnung vom 01.05.2020 weitere Lockerungen beschlossen, siehe auch:

Coronavirus-Pandemie - Inhalte der Landesverordnung über Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Schleswig-Holstein ab 04.05.2020

Ergänzend weist der Kreis Ostholstein darauf hin, dass Hygienekonzepte der Unternehmen zum Beispiel durch die jeweiligen Innungen, Berufsgenossenschaften und Unfallkassen geprüft werden, nicht durch das Gesundheitsamt des Kreises Ostholstein.



Text: Thomas Hopp | Quelle: Kreis Ostholstein