Hilfsnavigation
 
Blick über die Ostsee auf Neustadts Hafen und Altstadt
Seiteninhalt

Tod eines Handlungsreisenden - Drama von Arthur Miller mit Helmut Zierl in der Hauptrolle

„Theater in der Stadt“ setzt am 24. November 2017 um 20.00 Uhr die Spielzeit mit dem Drama „Tod eines Handlungsreisenden“ von Arthur Miller mit Helmut Zierl in der Hauptrolle fort. Das Gastspiel findet im Neustädter Theatersaal an der Jacob-Lienau-Schule statt. Beklemmend aktuell ist Arthur Millers 1949 uraufgeführtes Meisterwerk, für das der gerade 33-järige Autor u.a. mit dem Pulitzerpreis ausgezeichnet wurde.

Inhalt des Stückes

Der kleine Vertreter Willy Loman wird nach Jahrzehnten zermürbenden Berufslebens von seiner Firma als nicht mehr verwendungsfähig entlassen. Seiner Familie ist der verschuldete Handlungsreisende längst entfremdet. Besonders seine beiden Söhnen Happy und Biff, denen Loman das Streben nach materiellem Erfolg als einzigen Weg zum Glück eingeimpft hat, sind eine Enttäuschung, denn auch sie haben es – wie ihr Vater – zu nichts gebracht. Dabei standen dem früheren Sport-Ass Biff in der Highschool noch alle Wege zum amerikanischen Traum offen. Als Biff nun gegen die Lebenslügen seines Vaters revoltiert, spitzt sich der Familienkonflikt immer weiter zu, bis Loman schließlich nur noch einen einzigen Ausweg sieht…
Arthur Millers mit Preisen überschüttetes Stück ist eine auch aus heutiger Sicht noch beklemmende Charakterstudie eines Menschen, der in einer rein profitorientierten Gesellschaft zum Verlierer werden muss. In Zeiten von Hartz IV und weltweiter Finanz- und Wirtschaftskrisen ist es aktueller denn je.

Eintrittskarten erhalten Sie beim KulturService, Neustädter Rathaus, Telefon 04561 619-321, bei der Agentur Haase, Telefon 04561 8585 oder bei der Tourist-Info Eutin. Sie können Ihre Kartenbestellung aber auch per E-Mail an gnellies@neustadt-holstein.de aufgeben. Die Eintrittspreise liegen zwischen 23,00 und 29,00 €. Es gelten die Abonnements grün. Abendkasse am 24.11.2017 ist ab 19.00 Uhr (Telefon 04561 4071817)

Über das "Theater in der Stadt

Die Veranstaltungsreihe "Theater in der Stadt“ wurde 1974 ins Leben gerufen und wird seitdem vom KulturService der Stadt Neustadt in Holstein organisiert. Zwischen 9 und 12 Veranstaltungen werden pro Spielzeit angeboten. Die Spielzeit des "Theaters in der Stadt" beginnt im September und endet im April. In dem Theatersaal (Aula an der Jacob-Lienau-Schule) haben 444 Zuschauerinnen und Zuschauer Platz und ausreichend Parkplätze sind vorhanden. Die Aufführungen orientieren sich an dem Konzept des Theaters in der Stadt, das aus dem gelben Abo (Volkstheater), dem grünen Abo (Schauspiel) und dem roten Abo (Komödie) besteht. Im Mai beginnt der Abo-Verkauf und ab Juli sind die Karten für die Veranstaltungen auch im Einzelverkauf erhältlich. Die Preise liegen zwischen 16,00 € und 29,00 €. Bei der Buchung eines 3er-Tickets spart man pro Platz 4,00 € insgesamt also 12,00 €. Vor jeder Theaterveranstaltung gibt es eine Abendkasse eine Stunde vor der Veranstaltung. Ansprechpartnerin der Veranstaltungsreihe "Theater in der Stadt" ist Gabriele Nellies, die unter 04561 619-321 oder persönlich im Rathaus, Zimmer 10, erreichbar ist.

01.11.2017 
Quelle: Kultur-Service