Hilfsnavigation
 
Die durch das Land Schleswig-Holstein und die EU geförderte Strandpromenade in Pelzerhaken.
Foto: Die durch das Land Schleswig-Holstein und die EU geförderte Strandpromenade in Pelzerhaken. 
Seiteninhalt

Aufwertung der Promenade Pelzerhaken-Rettin (März 2015 – Juli 2016)

Ursprünglich als Küstenschutzmaßnahme in den Jahren 2008 bis 2013 diskutiert und geplant, konnte nun die touristisch notwendige Aufwertung der Promenade Pelzerhaken-Rettin umgesetzt werden. 2,25 Millionen Euro kostet die Aufwertung, 60 Prozent der Gesamtsumme werden mit Mitteln „Landesprogramm Wirtschaft“ (LPW) durch das Land Schleswig-Holstein gefördert.

Die Promenadenaufwertung verteilte sich auf drei „Lose“: Zwischen der Wiesenstraße in Pelzerhaken und der Abzweigung zum Horchturm werden 600 Meter erneuert. 550 Meter sind es im Bereich Rettin und weitere 180 Meter in einem Abschnitt zwischen den beiden Orten am „Wäldchen“. Wert wurde hierbei insbesondere auf die Erneuerung und Verbreiterung des Promenadenweges, die Inwertsetzung des vorhandenen Naturraumes und naturnahe Herstellung von Brach- und Konversionsflächen gelegt. Die Gestaltung sollte aus „aus einem Guss“ erfolgen, damit eine einheitliche optische Qualität die beiden Ostseebäder verbindet.

Attraktivierung der Küstenlandschaft

Attraktionen dürften die Holzplattform mit Aussichtspunkt und Seeblick rund um das „Skulpturen-Wäldchen“ werden, das neue WC-Gebäude SurfCity und vor allem der barrierefreie Strandzugang am Seebrückenvorplatz Rettin. Hier können Urlauber und Einheimische nun erstmalig barrierefrei die Seebrücke erreichen. Sitzgelegenheiten auf diesem Strandzugang bieten einen herrlichen Blick über die Ostsee, vor allem bei Sonnenaufgang über dem Meer.

Familienfreundlicher ist die Promenade mit der Aufwertung der Spielplätze in Pelzerhaken und Rettin geworden, neue Spielgeräte in maritimen Stil und ein Wasserlauf lassen Kinderherzen höher schlagen. Zur Minimierung der Unfallgefahr wurden die Spielplätze zu den intensiv genutzten Wegen der Promenade abgezäunt, damit die Kinder wild toben und die Radfahrer auf der Promenade entspannt radeln können.

Badesicherheit wird in Neustadt-Pelzerhaken-Rettin bekanntlich groß geschrieben, und so wurde im Rahmen des Promenadenausbaus die DLRG-Station Rettin aufgewertet. Der neue Container bietet zwei Räumlichkeiten, so dass die Versorgung Verletzter nun getrennt vom Wachraum erfolgen kann. Die DLRG-Station wurde mit einer Holzfassade verkleidet, damit sich dieser harmonisch in die Dünenlandschaft einfügt. Natürlich mit einem gut sichtbaren Hinweisschild, optisch ähnlich wie in Pelzerhaken, damit auch hier ein Wiedererkennungswert gegeben ist.

Neue Leuchten, Bänke, Fahnenmasten, Schaukästen und Müllbehälter runden die Aufwertung optisch und zugleich funktionell ab.

Das neue WC-Gebäude Surfcity, der maritime Infopfad rund um die Rettiner Wiesen, sowie die neue Strandzugangsschilder und Informationskästen ergänzen das Angebot.

Impuls zur Wirtschaftsförderung

Investitionen der öffentlichen Hand regen auch die freie Wirtschaft an, die touristische Entwicklung Pelzerhakens und Rettins geht Hand in Hand: Villa Meeresrauschen mit Gastronomie und Shoppingmöglichkeiten, Südkap ab 2017, geplante neue Nutzung der Strandsauna, sowie die Einrichtung von „Zweitstandbeinen“ durch Neustädter - Verpachtung der ehemaligen „Strandperle“ und die Eröffnung der „Strandliebe“ in Rettin. Die positive Entwicklung wird von Einheimischen und Gästen gleichermaßen anerkannt.

Aufgrund der Flüchtlingssituation waren viele Gewerke ausgelastet, so dass es zu einer leichten Bauplanverzögerung kam und die Maßnahme erst zum 31.7.2016 abgeschlossen werden konnte. Eine feierliche Einweihung mit Herrn Wirtschaftsminister Meyer fand aufgrund des Saisonauftakts bereits am 1. Mai 2016 statt.

Quelle: Tourismus-Service Neustadt-Pelzerhaken-Rettin 

Kontakt

Tourismus-Service Neustadt-Pelzerhaken-Rettin »
Dünenweg 7
23730 Neustadt in Holstein
Telefon: 04561 53991-0
Fax: 04561 53991-19
Kontaktformular
E-Mail schreiben